Ist ein Saugroboter sinnvoll und effektiv?

iRobot StaubsaugerSaugroboter werden von vielen Menschen als technisches Spielzeug abgestempelt, welches im Haushalt keinen Platz findet, einfach nur überteuert ist und auch sonst nicht an die Leistung eines herkömmlichen Staubsaugers herankommt. Doch stimmt das? Oder kann ein Saugroboter stattdessen sehr sinnvoll und sehr effektiv sein? Wir klären diese Frage.

Wie ein Saugroboter funktioniert

Ist ein Saugroboter sinnvoll und effektiv?Rein optisch ähneln sich viele Modelle der Saugroboter – im Inneren verbirgt sich jedoch meistens eine ganz andere Technik, was dazu führt, dass es bei der Auswahl eines Modells durchaus große Unterschiede geben kann.

Es gibt einige Roboter, die sich das jeweils zu saugende Zimmer systematisch und daher nach einem speziellen System. Wieder andere Modelle sehen (zumindest nach außen hin) so aus, als würden sie wahllos und kreuz- und quer durch das Zimmer fahren.

Wieder andere Geräte lassen sich sogar per Fernbedienung in bestimmte Richtungen und Ecken navigieren, sodass Sie sogar bequem vorgeben können, wo gesaugt werden soll.

Die Bewegungen eines Staubsauger-Roboters

Wenn sich ein Saugroboter nach dem Zufallsprinzip fortbewegt, dann kommen hierbei

  • Kontaktsensoren
  • und Ultraschallsensoren

zum Einsatz. Sie jagen dank dieser Sensoren so lange durch den jeweiligen Raum, bis das Werk vollbracht ist.

Wenn Sie dagegen auf einen Staubsauger-Roboter setzen, der per System arbeitet, dann arbeiten diese Geräte stattdessen mit

  • Kamera
  • oder Lasern

Das Ziel ist es, einen Plan vom Raum zu erstellen (beispielsweise durch das regelmäßige Scannen der Zimmerdecke) und diesen Plan zu befahren. Andere Roboter erstellen dagegen eine 360-Grad-Ansicht und setzen hierfür eine Lasernavigation ein.

Welcher Roboter besser ist

Tests zufolge ist ein Saugroboter, der nach einem bestimmten System arbeitet (statt nach dem Zufallsprinzip) deutlich effizienter. Die Böden werden im Bestfall nur einmal überfahren und nicht mehrfach abgefahren, um den Boden zu reinigen. Das führt dazu, dass diese Art von Staubsauger-Roboter nicht so lange benötigt und damit Energie (und damit Strom) gespart wird.

Die Leistung der kleinen Helfer

So praktisch die Geräte auch sind und so komfortabel es ist, einen automatischen Staubsauger fahren zu lassen, so muss es natürlich auch hier gewisse Nachteile geben. Diese zeigen sich bei der Leistung. Ein Staubsauger-Roboter kann zwar eine gute Leistung erreichen, doch mit einem klassischen Bodenstaubsauger kann er – zumindest in Sachen Power – nicht mithalten.

Wenn Ihr Boden daher starke Verschmutzungen aufweist oder Sie nur selten saugen, dann ist ein Bodenstaubsauger für Sie die bessere Wahl. Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung allerdings generell sauber halten oder es nicht zu vielen Verschmutzungen kommt, dann ist die geringere Leistung eines Staubsauger-Roboters ausreichend.

In diesem Fall fungiert das kleine Gerät als praktischer Helfer, um einzelne Zimmer oder ganze Geschosse bequem und vor allem eigenständig saugen zu lassen. Das kann auch geschehen, während Sie gar nicht Zuhause sind, weil Sie beispielsweise arbeiten müssen. So lassen Sie den Sauger 2-3x pro Woche fahren und dürfen sich stets an einer sauberen Wohnung erfreuen.

Tipp: Vor allem bei Tieren im Haushalt ist ein Staubsauger-Roboter praktisch, da dieser mehrmals die Woche dafür sorgt (ohne dass Sie selbst mehr Zeit investieren müssen), dass die Tierhaare und Flusen auf dem Boden aufgesaugt werden.

Vor- und Nachteile eines Saugroboters

  • viele Modelle fahren völlig allein
  • und laden sich selbstständig auf
  • einige Sauroboter können mit einer Fernbedienung ferngesteuert werden
  • nicht alle Modelle sind so effektiv wie herkömmliche Staubsauger

Welche Bauweise am besten geeignet ist

Es gibt eckige, runde und halbrunde Modelle an Staubsauger-Robotern.

Kriterium Tipp
Leistung Im Test hat sich gezeigt, dass vor allem die halbrunden Modelle (z.B. von Vorwerk) eine sehr gute Leistung erbringen, da sie unter anderem die Ecken besser erreichen, als es bei einem runden Modell der Fall ist.
Untergrund Sie sollten außerdem darauf achten, welchen Untergrund Ihre Wohnung oder Ihr Haus am meisten aufweist, da es ein paar Modelle gibt, die mit einzelnen Böden ihre Schwierigkeiten haben.
Teppich Wenn der Saugroboter beispielsweise mit einem Zusatz ausgestattet ist, der es ihm ermöglicht, auch auf flache Teppiche aufzufahren (ohne sich dabei festzuhängen), dann ist er natürlich für einen Haushalt mit Teppichen besser geeignet als ein Modell, welches diesen Zusatz nicht besitzt.

Neuen Kommentar verfassen