Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Welche Filter wirklich für eine Corona-freie Luft sorgen

FRX StaubsaugerViren, wie aktuell während der Corona-Krise, Bakterien und Keime haften auf Oberflächen. Auch in der Luft, vor allem im Innenbereich, befinden sich Viren und Bakterien. Um die Luft der Innenräume von Keimen zu befreien, eignen sich Luftreiniger. Allergiker profitieren von den Filtern. Die Reiniger säubern die Luft von Staub, Pollen und anderen Allergenen. Auf diese Weise befreien Sie Ihr Zuhause von Schadstoffen aller Art und verringern, die Gefahr, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Durch die von Bundesland zu Bundesland unterschiedlichen Regelungen bezüglich der Kontakt- und Ausgangssperren, ist es erforderlich, dass sich die Bürger daran beteiligen, die Ansteckungsgefahr zu minimieren.

Luftreiniger mit HEPA 14 Filter

Welche Filter wirklich für eine Corona-freie Luft sorgenUm Viren und Keime in der Luft zu verringern, empfehlen sich HEPA 14 Filter. Diese besitzen einen Durchlassgrad von 0,005 Prozent und minimieren die Schadstoffe der Luft effektiv. Vor allem in Praxen, Schulen und Büroräumen kommen diese Filter zum Einsatz. Sie eignen sich für den privaten Bereich.

» Mehr Informationen

Tipp: Wer auf zusätzlichen Schutz zu den Luftfiltern setzt, wechselt regelmäßig die Beutel seines Staubsaugers und die dazugehörigen Filter, die es in manchen Geräten gibt. Auch bei Staubsaugern existieren Beutel und Filter, die zur Minimierung der Viren in Räumen beitragen.

Wie wirken H 14 Filter in Bezug auf Corona?

In der Luft, die wir ausatmen, befinden sich Viren und Keime. Vor allem Influenza-Viren und SARS-CoV-2 in der Luft, gehören aktuell zu den größten Problemen. Die Viren, die wir ausstoßen, bewegen sich in größeren Tröpfchen durch die Luft. Jeder Mensch stößt zwischen 1.000 und 50.000 Tröpfchen aus. Husten wir, sind es um ein Zehnfaches mehr Tröpfchen. Durch einen Filter reduzieren sich die Schwebeteilchen um bis zu 90 Prozent in der Luft.

» Mehr Informationen

Die physikalischen Effekte der HEPA-Filter

Ein normaler Luftfilter beruht auf der Siebwirkung. Die HEPA-Filter überzeugen durch mehrere Effekte. Diese machen sich den Trägheitseffekt zunutze. Diese Partikel folgen dem Luftstrom nicht. Staubsauger mit einem HEPA-Filter saugen alles ein und es verbleibt im Beutel. Die Viren und Bakterien haben keine Chance, zu entweichen.

» Mehr Informationen
  • virenfreie Luft
  • Pollen und Blütenstaub verbleiben im Beutel
  • das Krankheitsrisiko minimiert sich
  • HEPA-Filter kosten mehr

Mehr Wohlbefinden durch Luftfilter

In unseren Innenräumen herrscht mehr Luftverschmutzung, als wir denken. Diese Verschmutzungen unserer Atemluft sind unter Umständen Auslöser für Krankheiten. Dazu gehören Kopfschmerzen, Unwohlsein, Neurodermitis und Müdigkeit. Jeder Mensch befindet sich täglich zwischen 15 und 22 Stunden im Inneren. Vor allem Personen, die an einer Hausstauballergie leiden, klagen vermehrt über die genannten Symptome. Um sich in Innenräumen besser zu fühlen, gibt es spezielle HEPA-Luftfilter, welche die Luft reinigen und die Symptome lindern. Bei verunreinigter Luft gibt es zahlreiche Probleme, die auftreten:

» Mehr Informationen
Variante Hinweise
Tabak- und Zigarettenrauch Schmutzige Wände, durchgehend Tabakgeruch in der Luft
Hausstaub Allergische Reaktionen
Schadstoffe und Chemikalien Allergische Reaktionen, Probleme beim Atmen
Schimmelpilze, Keime und Bakterien Chronische Erkrankungen

Befinden sich vor allem Kleinkinder und Babys in den Räumen, eignen sich Luftfilter für die tägliche Säuberung der Luft. Auf diese Weise bewahren Eltern ihre Kinder vor Krankheiten, chronischen Erkrankungen und Allergien. Gegen den Coronavirus sind die Kinder mit einem Filter dieser Art besser geschützt.

Bildnachweise: Adobe Stock / emaria, Amazon / FRX

Diese Artikel sind ebenfalls spannend:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Welche Filter wirklich für eine Corona-freie Luft sorgen
Loading...

Neuen Kommentar verfassen