Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

So bekommen Sie Ihren Teppich staubfrei

TECHWOOD StaubsaugerTeppiche sind ein ausgesprochen beliebter Bodenbelag, denn sie schaffen sehr viel Gemütlichkeit. Sie wirken einladend und sind zugleich angenehm warm, was gerade bei Wohnungen, die zu Fußkälte neigen, empfehlenswert ist. Doch Teppiche haben gegenüber Laminat und Parkett auch einen Nachteil, denn hier sammelt sich mit der Zeit sehr viel Schmutz. Wir zeigen Ihnen im Folgenden, wie Sie Ihren Teppich staubfrei bekommen.

Staubsauger bleibt das Mittel der Wahl

So bekommen Sie Ihren Teppich staubfreiMöchten Sie Ihren Teppich von Staub befreien, bleibt der Staubsauger hier natürlich das Mittel der Wahl. Achten Sie dabei auf einige Besonderheiten, können Sie auch tatsächlich die meisten Staubpartikel sehr mühelos entfernen. Wichtig ist, dass Sie die richtige Bürste verwenden. Die meisten Bodenstaubsauger werden mit unterschiedlichen Aufsätzen ausgeliefert, sodass Sie auf verschiedene Bodeneigenschaften reagieren können. Die Teppichbürste ist relativ breit, sodass Sie mit einem Zug viel Staub aufnehmen. Sie hat kleine Borsten, die an der Oberseite angeordnet sind. Saugen Sie Bahn für Bahn den Teppich ab, sodass Sie nichts vergessen. Haben Sie Auslegware, sollten Sie für die Ecken und Ränder die Bürste entfernen. Hier sammelt sich gern viel Dreck, den Sie ohne einen speziellen Aufsatz am leichtesten aufnehmen und entfernen können.

TIPP: Rollen Sie das Stromkabel von Anfang an vollständig aus, um Schäden an dem Staubsauger zu vermeiden. Das verhindert nämlich, dass der Staubsauger überhitzt.

Schaffen Sie Platz

Häufig bleiben Staubreste beim Staubsaugen zurück, weil sie beispielsweise unter dem Couchtisch oder einem Stuhl sind und Sie diese Stellen mit dem Staubsauger nur schwer erreichen. Räumen Sie Stühle möglichst beiseite, sodass Sie den Teppich selbst frei haben und rasch saugen können. Das macht das Saugen leichter, Sie sparen viel Zeit und arbeiten außerdem gründlicher. Entfernen Sie außerdem schon vor dem Staubsaugen Gegenstände, die sonst versehentlich mit ihm Saugrohr verschwinden. Ist das Saugrohr erst einmal verstopft, müssen Sie dieses wieder aufwendig befreien.

Beim Teppichboden sollten Sie außerdem mit dem Staubsauger sowohl senkrecht als auch waagerecht agieren. Achten Sie darauf, dass Sie keine Bahn auslassen. Wenn Sie nur in eine Richtung saugen, laufen Sie immer Gefahr, dass sich die Partikel in den Tiefen des Teppichs festsetzen.

Vor- und Nachteile eines Bodenstaubsaugers

Wir zeigen Ihnen hier noch einmal, welche Vor- und Nachteile Ihnen hier ein normaler Bodenstaubsauger bietet:

  • einfache Reinigung
  • rückenfreundliches Staubsaugen möglich
  • hohe Leistung für eine komfortable Handhabung
  • vielfältige Nutzung
  • entfernt auch festsitzenden Staub
  • relativ schwer und undhandlich

Welche Geräte schaffen einen staubfreien Boden

Für einen staubfreien Teppich können Sie auf verschiedene Geräte zurückgreifen:

Variante Hinweise
Bodenstaubsauger Der Bodenstaubsauger bleibt das Mittel der Wahl. Sie reinigen damit bequem Teppiche jeder Größe. Außerdem sind die Geräte besonders rückenfreundlich.
Handstaubsauger Wenn Sie nur einen kleinen Teppich haben, können Sie sicherlich auch zu einem Handstaubsauger greifen. Er arbeitet meist mit einem Akku, also kabellos. Leider hat er aber nicht so viel Leistung, wie Sie es beispielsweise vom Bodenstaubsauger gewohnt sind.
Saugroboter Die Saugroboter können Sie kinderleicht anwenden. Die Geräte bewegen sich selbständig auf dem Boden. Hier kann es aber durchaus passieren, dass die Reinigung des Teppichs nicht so gründlich ist.

Saugen Sie den Teppich regelmäßig, denn langfristig sparen Sie damit wirklich Zeit, da sich Staub und Schmutz nicht erst in den Fasern festsetzen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen