Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Wischeimer – ein wichtiger Helfer im Haushalt

Wischeimer Der Hausputz macht meist nur dann Spaß, wenn die Putzsachen die Arbeit erleichtern oder besonders gefallen. Nicht ohne Grund gibt es Wischeimer in eckig, rund, groß, klein, Wischeimer mit Wischer, Wischeimer mit Presse, Wischeimer mit zwei Kammern und vielen mehr. Bevor Sie sich also für einen Wischeimer entscheiden, kann es nicht schaden ein wenig zu stöbern und auch die Vor- und Nachteile der verschiedenen Wischeimer kennenzulernen. Lesen Sie doch auch einen Wischeimer Test im Internet oder bei Stiftung Warentest. Auch Testberichte mit der ein oder anderen Empfehlung und Erfahrungen, können dabei helfen herauszufinden, welcher bester Wischeimer ist.

Wischeimer Test 2020

Die Unterschiede der Wischeimer

Wischeimer Bei Ihrem Wischeimer Test sehen Sie sich verschiedene Modelle bezüglich ihrer Ausstattung und Funktion an. Auch der Preis kann eine Rolle spielen. Möchten Sie einen Wischeimer kaufen, kann ein Wischeimer Set ideal zum günstig kaufen sein.

» Mehr Informationen

Besorgen Sie sich auch gleich einen

  • Ersatz-Mop oder
  • Wischerbezug

zu Ihrem neuen Wischer, da Sie diese aus hygienischen Gründen auch gelegentlich waschen oder erneuern sollten. Passen Sie hier aber auf, denn bei Wischern von nicht namhaften Marken, kann es passieren, dass Sie Ersatzbezüge nur schwer bekommen.

Die Tabelle zeigt Ihnen, welche Auswahl sich Ihnen anbietet:

Wischeimer-Art Erklärung
Wischeimer mit Wischer Diese Modelle gibt es zum Beispiel als Wischeimer Leifheit oder auch anderen günstigeren Marken. Sie sind ideal zum günstig kaufen, da Sie bereits alles haben, was Sie zum Wischen brauchen. Der Wischerbezug ist hier in der Regel auswechselbar.
Wischeimer mit Presse Die Presse ist bereits im Eimer integriert, kann aber auch als Aufsatz für Wischeimer gekauft werden. Meist handelt es sich hier um einen Profi Wischeimer, weil er auch gerne von Reinigungsfirmen verwendet wird. Die Presse sorgt dafür, dass der Wischerbezug richtig gut ausgedrückt werden kann, was Schlieren auf dem Boden verhindert. Auch bei Holzböden ist es wichtig, dass diese möglichst minimal feucht gewischt werden.
Wischeimer mit Wischmop Beim Wischeimer mit Wischmop können Sie zum Beispiel einen Wischeimer Vileda wählen. Der Wischeimer mit Mop ist ideal, wenn Sie nicht viele Hartböden haben. Für die Küche und das Badezimmer eignet sich der Wischeimer mit Mop ebenfalls sehr gut. Damit Sie den Mop nicht mit den Händen ausdrücken müssen, können Sie einen Einsatz für Wischeimer kaufen oder wahlweise gleich ein Wischeimer Set, das bereits alles enthält.
Wischeimer mit zwei Kammern Bei diesem Modell lohnt es sich, auch gleich Rollen für Wischeimer zu kaufen, da dieser Wischeimer etwas schwerer ist. Sie haben durch die zwei Kammern die Möglichkeit nach dem Wischen nochmals mit sauberem Wasser nach zuwischen. Auch für große Räume eignet er sich sehr gut, da sie nicht ständig frisches Wasser holen müssen.

Tipp: Wählen Sie ein Set, für das es auch Ersatzwischerbezüge gibt. Manche No-Name-Produkte haben Sondergrößen, für die Sie nur schlecht neue Bezüge bekommen.

Welcher Wischer für welchen Boden?

Tatsächlich sollten Sie bei der Auswahl des Wischers darauf achten, welchen Bodenbelag Sie reinigen möchten. So sind Fliesen und PVC relativ unempfindlich, wogegen Parkett und Laminat schon etwas liebevoller gereinigt werden möchten. Bei einem Holzboden aus unbehandeltem Holz ist sogar noch etwas mehr Vorsicht geboten.

» Mehr Informationen
  • Fliesen und PVC können mit einem grobfasrigen Wischer gereinigt werden, sofern der Boden vorher gefegt oder gesaugt wurde. Schmutz lässt sich mit den Fasern sehr gut aufnehmen, sie können aber auf empfindlichen Boden auch Kratzer hinterlassen.
  • Für Laminat verwenden Sie im Idealfall einen ganz feinen Wischmop, der kaum nass ist, da Laminat gerne zum aufquellen neigt.
  • Parkett ist eingelassen und hält schon etwas mehr aus, wobei es auch nicht unbedingt richtig nass gewischt werden sollte. Damit auf dem Belag keine Kratzer entstehen, arbeiten Sie hier auch lieber mit einem weichen Mop.
  • Bei Echtholzböden sollten Sie eigentlich ohne Wasser arbeiten, was sich aber nicht immer bewerkstelligen lässt. Wenn Sie wischen, dann mit einem feinen Mop, welcher nur minimal feucht ist.
  • Das Boden wischen im Treppenhaus ist eine Sache für sich. Hier sammelt sich der Schmutz gerne auf dem Boden, weil Sie mit schmutzigen Schuhen ein und aus gehen. Da der Bodenbelag hier meist robust ist, können Sie gerne mit einem grobfasrigen Wischer arbeiten. Zum Treppen wischen selber eignet sich ebenfalls ein rechteckiger Wischer sehr gut, da er auch in die Ecken gelangt.

Grundsätzlich können Sie den Boden mit einem Allzweckreiniger säubern. Möchten Sie aber den Glanz der Fliesen erhalten oder Ihren teuren Holzboden schonen, so wählen Sie hier spezielle Reinigungsmittel, die auf die Beschaffenheit und das Material des Bodens abgestimmt sind. Diese enthalten spezielle Pflegeinhaltsstoffe und versiegeln die Oberfläche ein wenig. Außerdem können manche chemische Zusätze im Allzweckreiniger die Bodenoberfläche angreifen. Die wohl unschädlichste Art den Boden zu wischen ist normale Kernseife, die Sie in Wasser auflösen können. Einfach ein paar Flocken in das heiße Wasser geben und schon können Sie loslegen. Die Kernseife hinterlässt auch keine Schlieren und ist für Haustiere oder krabbelnde Kinder vollkommen unbedenklich.

Bekannte Hersteller für Wischeimer

Neben diesen gibt es noch einige andere Hersteller. Bedenken Sie, dass ein Wischeimer Leifheit natürlich einen etwas höheren Preis hat, jedoch bietet Ihnen der Wischeimer Leifheit oder jeder anderen namhaften Marke auch eine gute Qualität. Hier können Sie natürlich gerne nachsehen, welcher Wischeimer Testsieger in einem Wischeimer Test hervorgeht. Es spricht aber auch nichts dagegen, einen Wischeimer Vergleich zu machen und sich für ein No-Name-Modell zu entscheiden.

Vor- und Nachteile von Wischeimern

  • große Auswahl
  • stabiles Material
  • als Set passt alles perfekt zusammen
  • Eimer mit Presse oder zwei Kammern sind schwer

Wischeimer kaufen

Sicherlich konnten Sie Ihren Wischeimer Testsieger finden, vielleicht bleiben Sie nach Ihrem Wischeimer Vergleich bei der alt bewährten Marke. Sind Sie noch unsicher, so können Sie sich auch eine Kaufberatung im örtlichen Fachhandel holen. Meist werden dort auch Neuheiten vorgestellt oder es hängt eine Bestenliste aus. Sie können auch in einem Online Shop suchen, wobei sich hier der Preisvergleich durch Filterfunktionen als sehr einfach erweist. Beachten Sie aber, dass die Preise oftmals ohne Versand gelten, dieser müsste somit noch berücksichtigt werden. Suchen Sie gezielt nach einem Angebot, schauen Sie doch auch bei Baumarkt, Bauhaus, Obi, Hagebaumarkt, Toom, Hornbach, Aldi, Lidl, dm oder Rossmann. Dort finden Sie immer wieder günstige Wischeimer auch im Set. Natürlich steht Ihnen auch hier ein Online Shop zur Verfügung, der Ihnen den Einkauf leichter macht.

» Mehr Informationen

Diese Artikel sind ebenfalls spannend:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Wischeimer – ein wichtiger Helfer im Haushalt
Loading...

Neuen Kommentar verfassen