Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Poliermaschinen – schnelle und gründliche Pflege

Poliermaschinen Poliermaschinen werden in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. Die Poliermaschine fürs Auto ist besonders weit verbreitet. Damit kann man den Lack auf Hochglanz bringen. In den eigenen 4 Wänden lässt sich zudem der Fußboden per Poliermaschine bearbeiten. Im Handel kennt man vor allem den Bodenpolierer und die Auto Poliermaschine. Dabei kann man die gleiche Maschine für unterschiedliche Zwecke einsetzen, um Auto, Segelyacht oder Fußboden zu polieren. Die Auswahl an Maschinen ist sehr groß und jeder kann sich bei einem Poliermaschinen Test selbst von der Produktvielfalt überzeugen. Im nachfolgenden Artikel haben wir die wichtigsten Infos zu diesen Maschinen zusammengetragen. Von den verschiedenen Funktionen bis zu den unterschiedlichen Ausführungen können Sie alle Infos nachlesen. Zum Abschluss nennen wir relevante Kaufkriterien.

Poliermaschine Test 2020

Funktionsweise einer Poliermaschine

Poliermaschinen In optischer Hinsicht erinnern die Poliermaschinen an Schleifmaschinen. Auch in funktionaler Hinsicht sind beide Gerätetypen vergleichbar. Denn beide Maschinen haben einen elektrischen Motor, der per Kabel an die Steckdose angeschlossen wird. Mittlerweile gibt es auch die Akku Poliermaschine, so dass man kabellos arbeiten kann.

» Mehr Informationen

Die Energie des Motors wird auf eine rotierende Spindel übertragen, die eine Werkzeugaufnahme mit einem M14 Gewinde hat. Einige Maschinen sind mit einem Stützteller ausgestattet, der per Klettverschluss verschiedene Polieraufsätze aufnehmen kann. Während des Polierens entsteht zwischen dem Aufsatz und der Oberfläche Wärme, wodurch das Material abgetragen wird. Die Oberflächen werden geglättet und Unebenheiten lassen sich ausgleichen. Je nach Material kann man von den weichen Polierpads bis zu den harten Polierscheiben wählen.

Poliermaschinen in verschiedenen Ausführungen

Prinzipiell gibt es unter den Poliermaschinen zwei unterschiedliche Konstruktionen:

» Mehr Informationen
  • Exzenter-Poliermaschine
  • Rotationsmaschine

Während die Rotationsmaschine in kreisrunden Bewegungen arbeitet, poliert die Exzenter-Maschine in ellipsenförmigen Bewegungen. Hier die wichtigsten Unterschiede im Überblick:

Bauform Eigenschaften
Rotationsmaschine
  • Stützteller rotiert um die eigene Achse
  • gleichmäßige Bewegungen
  • hohe Drehzahlen, hohe Leistung
  • größerer Abrieb möglich
Exzenter-Maschine
  • Stützteller und Maschine rotieren gleichzeitig
  • elliptische Bewegunge
  • sanfter Polierdruck
  • geringer Abrieb

Die wichtigsten Funktionen einer Polier-Maschine

Wer eine gute Poliermaschine kaufen möchte, sollte die wichtigsten Funktionen kennen. Dazu gehört zuallererst die Leistung. Für gleichmäßige Ergebnisse sollte die Maschine in verschiedenen Stufen einstellbar sein. Die Geschwindigkeit der Drehbewegungen wird durch einen Druckhebel angepasst. Für einen Hitzeschutz sorgt eine entsprechende Luftkühlung. Dies gehört allerdings nicht zur Standard-Ausführung. Mit einer Luftkühlung sind längere Einsatzzeiten möglich, da der Motor nicht allzu stark erhitzt wird. Auch die Elektronik hat zumeist einen Hitzeschutz, um das Gerät bei einer Überlastung abzuschalten. Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

» Mehr Informationen
  • Leistung in verschiedenen Stufen einstellbar
  • Druckhebel für Geschwindigkeit
  • Luftkühlung
  • Hitzeschutz

Poliermaschinen für unterschiedliche Oberflächen

Auf dem Stützteller lassen sich verschiedene Aufsätze anbringen, um das Material richtig zu bearbeiten. Für den Autolack werden zumeist Schwämme oder weiche Pads verwendet, während Bodenpolierer zumeist mit großen Schleifpads ausgestattet sind. Dies gilt für den Holzboden ebenso wie für den Naturstein. Aufgrund der vielen verschiedenen Aufsätze können die Poliermaschinen für unterschiedliche Anwendungen verwendet werden. Hier eine Auswahl an möglichen Anwendungsbereichen:

» Mehr Informationen
  • Poliermaschine für Parkett
  • Poliermaschine für Fliesen
  • Poliermaschine für Holz
  • Poliermaschine für Marmor
  • Poliermaschine fürs Auto

Ob Holzparkett oder geölte Fliesen – mit einer Poliermaschine lassen sich die unterschiedlichsten Hartböden bearbeiten. Vom Holzboden bis zum Autolack und dem Bug einer Segelyacht kann eine solche Maschine auf verschiedenen Flächen eingesetzt werden. Ein Poliermaschinen Test kann darüber genaue Auskunft geben. Neben den unterschiedlichen Materialien der Polierteller variiert auch deren Größe. Daher kann die Poliermaschine für das Parkett mit einem entsprechend großen Aufsatz bestückt werden. Dies gilt auch für die Poliermaschine für Fliesen und andere Oberflächen.

Die Vorteile und die Nachteile

Je nach Ausführung der Maschine gibt es unterschiedene Vor- und Nachteile. Dies zeigt sich auch bei einem Poliermaschinen Test , den jeder Kunden selbst durchführen kann. Bei einem Poliermaschinen Vergleich erkennt man schnell die Vorzüge und Schwächen der Gerätetypen. Daher haben wir die Vorteile und Nachteile der verschiedenen Gerätetypen getrennt aufgeführt.

das Ergebnis für die Exzenter-Maschine das Ergebnis der Rotations-Maschine
  • einfache Anwendung
  • sanfte Politur, schont die Oberfläche
  • großer Radius
  • erzeugt geringe Temperaturen
  • für Einsteiger geeignet
  • geringer Abrieb
  • niedrige Leistung
  • relativ geringe Rotationsbewegungen
  • hohes Arbeitstempo
  • hohe Leistung
  • hoher Abrieb möglich
  • für Profis geeignet
  • erzeugt hohe Temperaturen
  • keine einfache Bedienung
  • Gefahr von Schäden auf Oberfläche bei unsachgemäßer Nutzung

Kaufkriterien

Wer eine leistungsfähige Poliermaschine kaufen möchte, sollte ein Modell mit mindestens 800 Watt wählen. Für besonders grobe Arbeiten gibt es sogar Maschinen mit 1200 Watt oder 1500 Watt. Die Drehzahl sollte stufenlos verstellbar sein und die Leerlaufdrehzahl einer leistungsfähigen Maschine muss mindestens 2500 Umdrehungen pro Minute betragen.

» Mehr Informationen

Für eine bequeme Anwendung ist auf ein geringes Eigengewicht zu achten. Wenn die Poliermaschine klein ist, bietet sie zumeist eine gute Handhabung. Das Gewicht einer leichten Maschine beträgt maximal 2,5 Kilogramm, während schwere Maschinen über 4 Kilogramm wiegen. Zudem sollte das Gerät zwei Griffe haben, die ergonomisch ausgeführt sind. Dies erleichtert die Handhabung und die Führung der Maschine. Auf festen Materialien ist dies besonders ratsam, wenn man beispielsweise die Poliermaschine für Marmor einsetzt. Auch die Poliermaschine für Holz Böden sollte man mit zwei Griffen bearbeiten.

Außerdem müssen die Aufsätze schnell und problemlos austauschbar sein. Wer seinen Boden polieren möchte oder den Autolack bearbeitet, benötigt zumeist viele unterschiedliche Polieraufsätze. Ein schneller und unkomplizierter Wechsel auf dem Stützteller ist daher notwendig. Dabei sollte die Maschine unterschiedlich große Polierscheiben aufnehmen können. Wenn man den Boden mit der Poliermaschine bearbeitet, ist die Anwendung großer Polierscheiben zeitsparend. An den Ecken sind kleine Scheiben wiederum ausreichend.

Hinweis: Eine Poliermaschine mit Akku ermöglicht eine kabellose Anwendung und benötigt keinen Stromanschluss. Allerdings haben akkubetriebene Maschinen eine deutlich geringere Leistung.

Führende Marken

Bei der Suche nach leistungsfähigen Maschinen stößt man immer wieder auf die gleichen Marken. Vor allem die Poliermaschine von Makita oder die Poliermaschine von Kunzer sind besonders qualitativ. Auch die Poliermaschine von Einhell ist weit verbreitet und bietet gute Referenzen. Hier eine Auswahl mit hochwertigen Modellen:

» Mehr Informationen
  • Poliermaschine Makita
  • Poliermaschine Kunzer
  • Poliermaschine Einhell
  • Sichler Poliermaschine
  • Flex Poliermaschinen

In einem Baumarkt kann man sich zudem eine Poliermaschine leihen, um erste Arbeiten durchführen zu können. Dabei kann der Nutzer erste Erfahrungen sammeln. Wer eine Poliermaschine mieten möchte, erhält dort auch eine Markenmaschine, wie die Sichler Poliermaschine. Allerdings sind die Markenmodelle nicht preiswert. Dafür empfiehlt sich der Online-Handel, wo man die Maschinen günstig kaufen kann.

Poliermaschinen im Internet

Bei einem Preisvergleich im Internet findet man schnell ein gutes Angebot. Die Preise sind für Poliermaschinen online zumeist günstiger als in Baumärkten wie Bauhaus, Obi, Hornbach, Hagebaumarkt oder Toom. Dies gilt auch für hochwertige Modelle, die man günstig kaufen kann. In Preissuchmaschinen kann der Nutzer viele preiswerte Maschinen recherchieren und anschließend bequem per Mausklick im Online Shop bestellen. Der Versand erfolgt in wenigen Tagen. Eine ausführliche Kaufberatung ist online allerdings nur selten möglich.

» Mehr Informationen

Aufgrund der großen Auswahl lassen sich im Internet immer wieder viele Neuheiten entdecken. Von führenden Marken werden neue Ausführungen angeboten. Von der Fußboden Poliermaschine bis zur Auto-Poliermaschine sind viele verschiedene Geräte auffindbar. Dies gilt auch für Sonderausführungen. Dafür kann der Nutzer mit spezifischen Keywords nach dem gewünschten Modell suchen, wie Poliermaschine klein oder Poliermaschine Testsieger.

Die Testberichte bewerten häufig besonders qualitative Geräte. Diese Berichte sind oftmals online nachlesbar und die Redaktion nennt dort einen Poliermaschinen Testsieger. Zu den bekanntesten Quellen gehören die Berichte von der Stiftung Warentest. Außerdem nennen viele Autoren eine Bestenliste, die besonders gute Poliermaschinen aufzählen. Dort kann sich der Nutzer orientieren und einen Poliermaschinen Vergleich anstellen. Auch die Erfahrungen anderer Kunden bieten eine gute Entscheidungshilfe, da viele Bewertungen eine Empfehlung enthalten.

Diese Artikel sind ebenfalls spannend:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Poliermaschinen – schnelle und gründliche Pflege
Loading...

Neuen Kommentar verfassen