Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Dyson DC33c Origin Staubsauger Test

Dyson DC33c Origin

Dyson DC33c Origin

Unsere Einschätzung

Dyson DC33c Origin Test

<a href="https://www.staubsauger.net/dyson/dc33c-origin/"><img src="https://www.staubsauger.net/wp-content/uploads/awards/5559.png" alt="Dyson DC33c Origin" /></a>

Einschätzung
Ausstattung
Handhabung
Verarbeitung
Preis-Leistung
Dyson DC33c Origin bei Amazon:

    Merkmale

    • Schicker Bodenstaubsauger von Dyson
    • In der Energieklasse A gelistet
    • Saugen ohne Saugkraftverlust

    Vorteile

    • Wendig
    • Kompakt
    • Saugleistung

    Nachteile

    • Laut

    Technische Daten

    MarkeDyson
    ModellDC33c Origin
    Energieeffizienzklasse (von A bis G): A
    Durchschnittlicher jährlicher Energieverbrauch (kWh/Jahr): 28
    Teppichreinigungsklasse (von A bis G): D
    Hartbodenreinigungsklasse (von A bis G): A
    Staubemissionsklasse (von A bis G): A
    Schallleistungspegel (in dB): 84
    Leistung (in Watt)750
    Aktionsradius (in Meter)10

    Der Dyson DC33c Origin ist ein Staubsauger mit einer Leistung von 750 Watt, der mit einer umschaltbaren Bodendüse inkl. Saugkraftregulierung daher kommt und über die Energieklasse A verfügt. Dyson steht seit Jahren für das Saugen ohne Saugkraftverlust: Ist das auch bei diesem Modell der Fall?

    Dyson DC33c Origin bei Amazon:

      Ausstattung und Besonderheiten

      Der DC33c Origin aus dem Hause Dyson ist ein beutelloser Staubsauger mit einer Leistung von 750 Watt, der den Dyson Ball mit sich bringt, eine Technologie, die ein Reinigen ohne schwerfälliges Lenken ermöglicht. Der beutellose Staubsauger verzichtet auf einen Staubbeutel, bringt daher keine Folgekosten mit sich und ist schonend zur Umwelt, da er in der Energieklasse A gelistet ist. Der Dyson ist für Allergiker geeignet, was an seinem integrierten Filtersystem liegt, zu der auch die Radial Root Cyclone Technologie gehört, die dank optimierter Luftkanäle und verbesserter Luftleistung mehr Staub aufnehmen kann und ein Saugen ohne Saugkraftverlust ermöglicht. Zur weiteren Ausstattung gehören eine umschaltbare Bodendüse mit Saugkraftregulierung sowie das 2-teilige Zubehör bestehend aus Polsterdüse und Kombi-Zubehördüse. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

      Handhabung und Saugergebnis

      Der Staubsauger bringt einen Aktionsradius von 10 Metern und ein Gewicht von 7,5 kg mit sich, zusammen mit dem Dyson Ball ist ein insgesamt gutes Handling zu erreichen. Auch für das Absaugen von Treppen ist der DC33c Origin geeignet. Sein Staubbehälter fasst bis zu 2Liter, das Entleeren sollten Allergiker allerdings besser nicht übernehmen, auch wenn die Reinigung an sich leicht ist. Beim Entleeren kommt es zu einer leichten Staubentwicklung, das ist bekannt, die bei Allergikern Reaktionen auslösen könnte. Die Saugleistung des Saugers ist gut, wie Kunden auf Amazon zu berichten wissen, zudem sei in der Tat die volle Power bis zur kompletten Füllung des Staubbehälters zu spüren. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

      Verarbeitung

      Der Dyson ist ein sehr gut verarbeitetes Modell, heißt es von Seiten der Kunden weiter, an dem man lange seine Freude haben werde. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

      Preis-/Leistungsverhältnis

      Aktuell bekommt man den DC33c Origin für 0 (Preis derzeit nicht verfügbar, Einschätzung erfolgt auf Grundlage des ursprünglichen Preises) Euro im Online-Shop von Amazon. Dyson-Staubsauger waren noch nie günstig, aber immer ihren Preis wert. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

      Fazit

      Der beutellose Staubsauger von Dyson ist ein wendiges, stromsparendes und sehr stylishes Modell, das allerdings einen stolzen Preis mit sich bringt. Wir vergeben aufgrund von Kundenmeinungen und Produktbeschreibung insgesamt 4.5 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 477 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 4.0 Sterne vergeben.

      10 Kommentare und Erfahrungen

      1. Consumer am 27. Juni 2016

        Die Wertung kann ich absolut nicht nachvollziehen. Vor allem in dem Bereich Verarbeitung ist der Dyson das schlimmste, was ich an Staubsaugern je in dert Hand hatte. Billigste Hartplasteteile, die klappern und bei denen man, da man enorm viel Kraft beim saugen aufbringen muss, Angst hat, dass sie jederzeit wegbrechen. Saugen ging weder auf Hartboden, noch auf Teppichboden ordentlich, da sich das Teil dermaßen am Boden ansaugt, dass man es nicht normal bewegen kann. Und die Regulierung der Saugkraft über den Abzug am Haltegriff ist eine absolute Fehlkonstruktion, weil man diese nicht ordentlich bedienen kann und selbst ganz offen ist die Saugleistung noch zu stark, um mit dem Plastehaufen irgend etwas besseres anstellen zu können, als die Ecken der Wohnung auszufüllen.

        Antworten
        • Ralf Aden am 7. Februar 2017

          Dieser Sauger ist das am besten vermaktete Gerät. Die Wirklichkeit sieht ganz anders aus!
          Das ist Betrug!
          Wer das Gerät in den höchsten Tönen lobt ist meiner Meinung nach gekauft!
          Ich weiß garnicht, wo ich anfangen soll.
          Die Verbindungen sind vom Kauf an wie ausgeschlagen, dh. bei vor und zurückbewegungen kippt jede Verbindungestelle.
          Die Verarbeitung ist dermaßen schlampig, das ich die Darstellung in der Werbung nur bewundern kann.
          Das Yolumen ist auch nur theoretisch.
          In der Praxis ist bei einem Liter Schluß.
          Die hochgepriesene Drehfreudigkeit hält keinen Winter, das Ding kugelt ganz schnell.
          Viel Geld für Plastik-Müll.

          Antworten
      2. Guido Singenberger am 29. Oktober 2016

        Betreffend die Reinigung sind alle Dyson Staubsauger eine Fehlkonstruktion. Man benötigt, auch bei sorgfältiger Reinigung einen Atemschutz, muss hinterher Haare und Hemd waschen. Kein Billigstaubsauger verursacht dieses unhygienische Verfahren. Nach 10 Normareinigungen ist sogar eine erhebliche Menge Staub im Zylinder hinter dem Drahtgeflecht und die Düsen sind mit 2 mm Staubkruste bedeckt. Man darf ihn nicht einmal mit Wasser reinigen. Dyson ist der Inbegriff eines äusserst unhygienischen Staubsaugers.

        Antworten
      3. Helene am 30. Januar 2017

        Ich kann den Vorkommentatoren nur zustimmen.Der Sauger ist absolut billig verarbeitet, er ist keinesfalls so leistungsstark wie in der Werbung propagiert. Die Handhabung ist eine absolute Katastrophe, er fällt regelmässig um und hat einen sehr kleinen Radius. Die Säuberung ist tatsächlich mit anschliessendem Duschen verbunden. Der Filter reinigt den Staub nicht heraus, sondern verfrachtet ihn Richtung Motor. Ausserdem ist diese Reinigung auch nicht vollständig zu erledigen, da man den Dreck nicht mehr herausbekommt, obwohl man immer fachgerecht gesäubert und gewartet hat. Der Saugschlauch flacht vor dem Behälter ab, was in der Folge zu Verstopfungen schon durch kleinste Teile und/oder Tierhaaren führt. Nur Ärgern über diesen schamlosen Betrug am Kunden mit Schrott zu Goldpreisen!
        Im übrigen ist mir heute auch noch der Handgriff abgebrochen, einfach beim Saugen ohne ersichtliche Gewalteinwirkung. Ich gehe sehr pfeglich mit meinen Geräten um. Schauen Sie doch einmal selbst, was das kosten würde! Mein Miele vorher hat über 20 Jahre gehalten. Nur ein Treppensturz hat ihn zerlegt. Leider habe ich gedacht, beutellos wäre besser. Nein, nur Staub sehr laut umverteilt!

        Antworten
      4. E. Abaz am 28. Februar 2017

        Ich kann diese Kommentare nicht nachvollziehen. Ich habe vor 6 Jahren einen Dysonstaubsauger gekauft nach 3 Staubsaugern der Marke AEG, Philips und Bosch. Dieser saugt bis heute immer noch SUPER! Diese Meinung ist NICHT gekauft!!!
        Ich kann jedem einen Dyson empfehlen. Zwar sind sie wirklich überteuert aber es lohnt sich allein wegen der Saugkraft!

        Antworten
      5. Heike W. am 25. April 2017

        Ich habe mir jetzt den zweiten Dyson gekauft und bin froh,wenn er da ist.
        Meinen anderen schleppe ich über drei Etagen hin und her.Ich bin SUPER ZUFRIEDEN mit ihm.
        Das diese Sauger etwas überteuert sind,stimmt.Ich bezahlt das Mehrgeld gerne.Ich sauge sogar meine Terasse damit ab.Ich würde immer wieder einen Dyson kaufen.

        Antworten
      6. Heat effect am 27. Mai 2017

        Ich bin auch enttäuscht von meinem Dyson.
        Die angeblich hohe Saugkraft wird nur erreicht durch eine Idiotische Gummilippe rund um die Bodendüse. Wegen dieser Gummilippe ist es auch sehr mühsam Teppiche welche etwas flauschiger sind zu saugen. Der Dyson zieht Fäden vom Teppich raus und macht diesen nicht mal sauber.
        Ich würde keinen Dyson mehr kaufen.

        Antworten
      7. Willi am 24. Juni 2017

        Wie wäre es mal mit Bodendüse umschalten!? Also für Teppich. Dann läuft es auch Prima! Wer mit Borsten den Teppich saugt oder Gummi, muss sich nicht wundern wenn es schwerer läuft. Der DC33c ist für mich noch das beste Dyson Modell. Verarbeitung und Kunstoff ist sehr gut.

        Antworten
      8. Pöllmann Roswitha am 7. November 2017

        Nach Rowenta, AEG, Bosch und Dirt Devil, bin ich bei Dyson gelandet. Bisher bin ich damit sehr zufrieden. Besonders die hohe Saugleistung finde ich gut. Reichweite, Standfestigkeit und Verarbeitung sind in Ordnung. Auch der Staubbe-hälter lässt sich problemlos entleeren. Ich kann nicht verstehen, wie man hinterher duschen muss. Es ist viel Zubehör und ein Allergie-Kit
        dabei. Der Preis mit 279.- € ist recht hoch. Man muss sehen wie hoch die Lebensdauer ist.

        Antworten
      9. Uli N. am 2. April 2018

        Mit den Dyson dc33c sind wir grundsätzlich zufrieden, aber 2 Dinge stören gewaltig: die sehr hohe Geräuschentwicklung (dezibel nicht gemessen – aber sicher viel zu hohe Werte) sowie das Verfangen von Haaren in den Kunststoffrollen der Bodendüse. Die beiden Rollen (Räder)haben sich nach 2 Jahren festgefahren und rollen nicht mehr, obwohl wir nur ein 2-Personenhaushalt (berufstätig) sind, ohne jegliche Tiere. Wie wir die Rollen wieder in Bewegung bringen können ist uns nicht klar – ärgerlich.

        Antworten

      Neuen Kommentar verfassen

      Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Dyson DC33c Origin gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?