Staubwedel vs. Staubsauger: Putzteufel im Vergleich

51X0-G9KoeL._SL1000_Staubsauger und Staubwedel haben in jedem Haushalt ihren festen Platz. Beide Reinigungsgeräte dienen nur einem Zweck: Den Staub entfernen und für neuen Glanz zu sorgen. Doch wie sieht es aus, wenn Staubsauger und Staubwedel in einem direkten Duell gegeneinander antreten? Wo liegen die jeweiligen Vorteile und Nachteile? Unser Ratgeber klärt auf.

Unfairer Vergleich?

staubwedel-putzfrauEin Vergleich zwischen einem Staubsauger und einfachen Staubwedel mag auf den ersten Blick etwas hinken und wenig sinnvoll erscheinen. Denn die Vermutung liegt nahe, dass ein Wedel seinem elektronischen Kontrahenten in keiner Weise das Wasser reichen kann. Hier sollten Sie nicht zu voreilig urteilen, hat doch auch ein simpler Staubwedel seine Vorzüge und Vorteile.

Vorteile Staubwedel

Der Staubwedel ist sehr schnell zur Hand und verrichtet ganz ohne laute Betriebstemperatur seine Reinigungsdienst. Zudem verbrauchen sie keinen Strom. Mit einem Wedel können Sie problemlos Ritzen, Kanten und Ecken am Boden oder Decke erreichen. Hier macht sich vor allem ein Staubwedel mit einer Teleskopstange sehr bezahlt. Natürlich können auch Staubsauger dank spezieller Düsen wie Fugendüsen schwer zugänglich Stellen erreichen, aber hier punktet der Staubwedel durch seine einfache Handhabung.

Moderne Staubwedel verfügen darüber hinaus oft über einen Überzug aus Mikrofaser, wodurch der Staub förmlich angezogen und noch besser haften bleibt. Um die Überzuge zu reinigen, können diese eventuell gründlich unter Wasser abgespült oder in die Waschmaschine gegeben werden. Ein weiterer Vorteil ist wirtschaftlicher Natur. Denn Staubwedel kosten im Schnitt weniger als zehn Euro, sind als Putzzubehör fast in jedem Supermarkt erhältlich und obendrein sind die Unterhaltskosten deutlich günstiger.

Die Vorteile vom Staubwedel in der Übersicht:

  • schnell einsatzbereit
  • einfache Handhabung
  • Staubwedeln erzeugt keinen Lärm
  • kein Stromverbrauch
  • schwer zugängliche Stellen lassen sich reinigen
  • einfache Reinigung vom Staubwedel-Überzug

Vorteile Staubsauger

Unschlagbar ist der Staubsauger, wenn große Flächen gereinigt werden sollen. Allen voran der Fußboden, wobei es keine Rolle spielt, ob Teppich, Parkett, Laminat, Fliesen, Naturstein oder PVC – mit der passenden Staubsaugerdüse bzw. Staubsaugerbürste können Sie auf jedem Bodenbelag effektiv reinigen. Im Vergleich zum Staubwedel ist der Staubsauger in dieser Disziplin klar vorne und arbeitet schneller, effektiver und gründlicher. Selbst eine professionelle, feuchte Teppichreinigung mit einem Teppichreiniger aus Schaum, Pulver oder Granulat ist möglich.

Ein weiterer Vorteil ist die hygienischere Arbeitsweise. Denn während beim Saugen der Staub ohne Umwege direkt im Beutel oder Auffangbehälter landet, wird beim Wedeln der Staub oft aufgewirbelt. Entsprechend muss öfter gereinigt werden und zudem ist diese Methode für Allergiker nicht die optimale Lösung in puncto Staubbekämpfung. Zudem gibt es einige Bereiche, in denen das Putzen mit einem Staubwedel einfach keinen Sinn macht. Ob nun bei der Autoinnenreinigung der Fußmatten, Badezimmerteppichen oder normalen Teppichböden.

Die Vorteile vom Staubsauger in der Übersicht:

  • ideal zum Reinigen großer und verschiedener (Bode-) Flächen
  • Reinigung ist effektiver, gründlicher und schneller
  • hygienischere Arbeitsweise
  • kein Staub wird aufgewedelt
  • besonders für Allergiker die bessere Putzlösung
  • Staubwedel nur bedingt verwendbar (Einsatz auf Teppich ist sinnlos)
Staubwedel Staubsauger
Einsatzgebiet für Möbel und kleine Gegenstände für große Flächen
Flexibilität flexibel einsetzbar Steckdose wird immer benötigt

Staubsauger und Staubwedel: Ein perfekte Duo

Doch vielmehr sollte man Staubsauger und Staubwedel nicht als direkten Konkurrenten ansehen. Vielmehr sind sie ein perfektes Team, mit dem Sie den Grundstein für einen sauberen Haushalt legen. Entsprechend sollten beide Haushaltshelfer vorhanden sein.

Tipp! Denn mit dem Staubsauger können Sie dem groben Schmutz bereinigen, während der Staubwedel eher für die Feinheiten zum Einsatz kommt, zum Beispiel zum Entstauben von Regalen, Lampen usw.

Vor- und Nachteile des richtigen Staubbekämpfungsgeräts

  • passendes Gerät für Einsatzbereich
  • auch Kombi-Geräte erhältlich
  • richtiges Gerät finden

Staubsauger mit integriertem Staubwedel als praktische Lösung

Das Staubsauger und Staubwedel einfach zusammengehören, beweist auch die Tatsache, dass immer mehr Hersteller wie AEG, Bosch, Siemens, Electrolux, Vorwerk usw. Staubsauger im Sortiment haben, die über einen integrierten Staubwedel verfügen und jederzeit parallel zum Staubsauger benutzt werden können. Somit spart man sich eine zusätzliche Putzrunde durch die Wohnung bzw. das Haus.

Der Staubwedel wird dabei meist zwischen Handstück am Staubsaugerschlauch und dem Staubsaugerrohr gesteckt. Um den Staubwedel zu aktivieren, wird einfach nur ein Schalter am Wedel betätigt und schon rotiert dieser angetrieben durch den Luftzug. Praktisch: Im Regelfall werden die Borsten des Wedels automatisch durch den Sauger gereinigt, wodurch ein das lästige Ausschütteln entfällt. Zudem werden die Staubwedel im Inneren des Staubsaugers elektrostatisch aufgeladen, wodurch eine effektivere Staubaufnahme gewährleistet wird. Die Kombination von Staubsauger mit integriertem Staubwedel ist besonders für Hausstaub-Allergiker eine sehr gute Lösung.

Neuen Kommentar verfassen