Richtig und gründlich Staubsaugen: Anleitung und Tipps

71b1-LQmNcL._SL1500_Es gibt viele Dinge im Leben, die deutlich mehr Spaß machen außer Putzen. Doch wer in einem sauberen Haushalt leben und zusätzlich einen Wohlfühleffekt genießen will, kommt um die regelmäßige Reinigungsarbeit nicht vorbei. Das Staubsaugen gehört dabei zu den wichtigsten Putzaufgaben, damit der Boden sowie Polstermöbel auch immer schön sauber sind. Doch wie sollte man beim Staubsaugen am besten vorgehen? Gibt es eine bestimmte Strategie, für effektives Staubsaugen? Unser Ratgeber klärt auf.

Richtig und gründlich saugen: So wird’s gemacht

staubsaugen-teppichIn nahezu jedem Haushalt wird man einen Staubsauger finden. Kein Wunder, schließlich sind die kleinen, fleißigen Putzteufel unverzichtbar im regelmäßigen Kampf gegen Staub, Krümel, Tierhaare und Co. und beseitigen Schmutz einfacher und besser als ein Besen. Doch wie saugt man richtig gründlich?

  • Damit Haus oder Wohnung sauber sind und man auch keinen Panikanfall bekommen muss, wenn plötzlich mal wieder unangekündigter Besuch vor der Tür steht, sollte man schon alle zwei oder drei Tage zum Staubsauger greifen, da sich täglich neuer Staub und neue Krümel auf den Teppich, Fließen, Parkett oder Laminat niederlassen. Die Häufigkeit hängt natürlich auch von der Anzahl der Personen ab, die unter einen Dach leben.
  • Bevor es mit dem Staubsaugen los geht, sollten Sie Platz schaffen. Stühle, Vasen, Pflanzen, Deko usw. hochstellen oder alternativ in einen anderen Raum bringen. So wird sicher gestellt, dass auch alle Ecken abgesaugt werden.
  • Welches Zimmer zuerst gesaugt wird, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Aber unabhängig ob nun Küche, Ess-, Schlaf-, Kinder- oder Wohnzimmer sollte man immer in der Ecke anfangen, die am weitesten von der Tür entfernt ist und sich dann Richtung Tür „vorsaugen“.
  • Jede Stelle sollte zwei- bis dreimal gesaugt werden, so wird der Boden garantiert schön sauber und von Staub und Schmutz befreit.
  • Beim Staubsaugen der Ecken sollten Sie den Düsenaufsatz am Staubsaugerrohr entfernen, da man allein mit dem Rohr sehr gut die Ecken, Fugen und Kanten sauber machen kann. Wer es richtig gründlich machen will, sollte für die Ecken auf die Fugendüse zurückgreifen, die dank ihrer schlanken Bauform mit abgeflachter Spitze für dieses Einsatzgebiet perfekt ist und zur Standardausrüstung eines jeden Staubsaugers gehört.
  • Wenn Hartböden wie Laminat oder Fliesen gesaugt werden, unbedingt darauf achten, dass der Bürstenkranz der Universaldüse ausgefahren ist. So wird sicher gestellt, dass keine Kratzer auf dem Boden entstehen, die schnell durch Steinchen oder Sandkörner entstehen können. Hier gibt es weitere Tipps zum Thema Staubsaugen auf Parkett / Laminat.
  • Die Polstermöbel sollten ebenfalls regelmäßig abgesaugt werden, wobei sich hier ein Zeitintervall von ein bis zwei Wochen empfiehlt. Schließlich sammeln sich auch hier viel Staub, Haare, Hautschuppen, Krümel usw. an. Zum Saugen der Möbel benutzen Sie am besten eine spezielle Polsterdüse / Polsterbürste, die sich ebenfalls oft im Lieferumfang befindet. Unbedingt auch in den Ritzen und Schlitzen saugen. Sind die Polster nicht fest vernäht, diese am besten abnehmen und einmal gründlich die Couch und Polster absaugen.
  • Besonders schnell und gründlich wird das Staubsaugen, wenn der ganze Prozess zur Routine wird. Daher empfiehlt es sich, an festen Tagen zu saugen und stets vorher im gewohnten Muster Platz zu schaffen und auch immer die Zimmer-Reihenfolge beibehalten. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und durch die immer gleiche und wiederkehrenden Abfolge wird man wesentlich schneller saugen. So sparen Sie Zeit und schließlich gibt es schönere Dinge im Leben, anstatt die Zeit mit unnötig langem Saugen zu verschwenden.
Bereich empfohlener Zeitraum
Boden alle zwei bis drei Tage
Polstermöbel alle zwei Wochen

Vor- und Nachteile des gründlichen Staubsaugens

  • saubere Wohnung
  • wird schnell zur Routine
  • Regelmäßigkeit ist wichtig

Staubsauger Pflege für gründlichere Saugergebnisse

Damit Sie stets gründliche und saubere Ergebnisse beim Staubsaugen erzielen und die Saugkraft beibehalten wird, sollte der Staubsauger regelmäßig gewartet werden. Doch was gehört dazu?

  • Staubsaugerbeutel bzw. Staubauffangbehälter beim beutellosen Staubsauger sollten nicht zu voll sein, da ansonsten die Saugkraft beeinträchtigt wird. Daher regelmäßig Staubsaugerbeutel wechseln.
  • Eingebaute Filter (Abluftfilter, Motorfilter) sollten ebenfalls regelmäßig gereinigt und bei Bedarf gewechselt werden. Meisten sind Filter in einer Staubsaugerbeutelpackung enthalten. Da der Filterwechsel von Staubsauger zu Staubsauger unterschiedlich ausfällt, sollten Sie die Bedienungsanleitung beachten.
  • Staubsaugerbürsten und Staubsaugerdüsen müssen auch immer sauber sein, damit beim Staubsaugen bessere Ergebnisse erzielt werden. Daher hin und wieder unter die Düsen und Bürsten schauen und festsitzende Haare und Fusseln entfernen.
  • Auch der Staubsaugerschlauch und das Staubsaugerrohr sollten gelegentlich gründlich gereinigt werden. Am besten in der Badewanne. Schlauch und Rohr abmontieren und ordentlich mit heißem Wasser durchspülen.

Tipp! Damit der Abfluss der Badewanne nicht verstopft, sollte dieser mit einem Sieb versehen werden. Bevor Schlauch und Rohr wieder an den Staubsauger angebracht werden, diese gründlich trocknen.

Neuen Kommentar verfassen