Nasssauger – für gründliche und vielfältige Reinigungsarbeiten

Nasssauger Nasssauger sind echte Alleskönner und auch für den Privathaushalt eine sinnvolle Anschaffung. Denn diese besonderen Sauger beseitigen nicht nur Staub, Tierhaare, Krümel und anderen Dreck absolut zuverlässig, sondern können darüber hinaus auch noch nasse Verunreinigungen oder  Flüssigkeiten aufsaugen. Mit einem normale Staubsauger sind solche Arbeiten unmöglich, da schon geringe Menge an Feuchtigkeit ausreicht, um diese zu zerstören. Unser Nasssauger Test zeigt Ihnen die vielen Einsatzmöglichkeiten und erklärt, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Nasssauger Test 2016

Ergebnisse 1 - 6 von 6

sortieren nach:

Raster Liste

Funktion und Aufbau vom Nasssauger

NasssaugerBeim Nasssauger kommt das sogenannte Kesselprinzip zum Einsatz, was nichts anderes bedeutet, als dass alles was eingesaugt wird, in einem Auffangbehälter landet und gesammelt wird. Vor allem wenn größere Menge Flüssigkeiten aufgesaugt werden müssen, kommen diese Kraftpakete zum Einsatz. Wie der Vergleich zeigt, gibt es im Handel Modelle mit verschieden großen Auffangbehältern, die mitunter bis zu 50 Liter und mehr Flüssigkeit sammeln können. Um den Naßsauger auch bei gefülltem Zustand leicht und locker bewegen zu können, sind sie mit Rollen ausgestattet.

Zum Ausleeren werden die Geräte eventuell einfach umgestülpt oder es kommen   entsprechende Ablassschrauben zum Einsatz, die man vor allem bei größeren Geräten findet. Eine Besonderheit sind Nasssauger mit Pumpe, die auch als Pumpsauger oder Kellersauger bezeichnet werden. Im Vergleich zum normalen Nasssauger wird bei diesen Geräte das aufgesaugte Wasser direkt weggepumpt, was ein manuelles Ausgiessen überflüssig macht. Dabei können je nach Modell zwischen 4.000 bis 7.000 Liter Wasser pro Stunde abgepumpt werden.

Tipp! Auf diese Weise sorgt der Nasssauger mit Pumpe dafür, dass der vollgelaufene Keller schnell wieder trockengelegt ist.

Wenn Sie einen Nasssauger kaufen wollen, ist es aber nicht unbedingt ratsam, sich für ein Modell mit möglichst großem Behälter zu entscheiden. Für den privaten Bereich reichen kleinere Auffangbehälter meist vollkommen aus, während in der Industrie natürlich größere Behälter gefragt sind.

Kärcher Thomas Fakir
Gründungsjahr 1935 Um 1900 1933
Besonderheiten
  • das Markenzeichen von Kärcher ist die gelbe Farbgebung
  • viele der Nasssauger im Sortiment sind speziell für Allergiker geeignet
  • kunterbunte Farbauswahl bei Staubsaugern
  • Nasssauger von Kärcher haben ein integriertes Putzmittel mit einem angenehmen Geruch
  • Staubsauger in vielen Farben erhältlich
  • die Nasssauger sind etwas kleiner und daher auch für den Privatgebrauch geeignet

Nasssauger bieten umfangreiche Einsatzmöglichkeiten

Das Einsatzgebiet des Nasssaugers beschränkt sich aber nicht nur auf das Aufsaugen von Flüssigkeiten. Vielmehr können Sie mit diesen Geräten auch Teppichböden, Fliesen und Polster gründlich und intensiv reinigen. Um die Verschmutzungen zu lösen, wird die Oberfläche zunächst mit Wasser und einem passenden Reinigungsmittel behandelt und anschließend wird die überschüssige Flüssigkeit einfach mit dem Schmutz aufgesaugt. Durch das schnelle Abtrocknen der Flächen wird auch eine Entstehung von Wasserränder verhindert.

Nasssauger bzw. Nassstaubsauger gibt es nicht nur von diversen Herstellern wie Kärcher, Philips, AEG, Miele und Co. sondern auch in verschiedenen Ausführungen. Für größere Arbeiten im Haus, Garage oder Garten  eignen sich funktionale Nass-Trockensauger, während es auch handliche Akkusauger gibt, mit denen kleinere Mengen Flüssigkeiten aufgesaugt werden können – beispielsweise für die Reinigung des Autoinnenraumes.

Tipp! Ein Nasssauger bietet außerdem für Allergiker einen großen Vorteil, da diese Geräte nicht nur hartnäckige Verschmutzungen problemlos entfernen, sondern auch Pollen, Tierhaare, Hausstaub und Milben sehr zuverlässig beseitigen. Das bestätigt auch der Nasssauger Test.

Wichtige Kauftipps für Naßsauger

Achten Sie beim Vergleich oder beim Kauf unbedingt darauf, dass sich ein möglichst umfangreiches Zubehör im Lieferumfang befindet. Fugen-, Teppich- oder Polsterdüsen sollten keinesfalls fehlen, da diese eine schonende und vielseitigere Reinigung ermöglichen. Weitere wichtige Kaufkriterien eines hochwertigen Nasssaugers sind:

  • robuste und stabile Bauweise, Langlebigkeit
  • ergonomische Bauweise
  • hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit
  • haltbarer Auffangbehälter
  • praktische, einfache Entleerung
  • leichtes Umrüsten von Trocken- auf Nassbetrieb
  • stabile, leichtgängige Rollen
  • Durchmesser und Länge des Saugschlauches
  • erzeugte Unterdruck

Die perfekte Ergänzung zum Staubsauger

Als ein Eins-zu-Eins-Ersatz für einen Staubsauger darf man einen Nasssauger aber nicht ansehen. Die Geräte sind konstruktionsbedingt meist deutlich größer und auch schwerer als, weshalb viele Hausfrauen bzw. Hausmänner den Nasssauger nicht für das tägliche Saugen verwenden. Als Zweitgeräte sind sie aber ideal, da der Naßsauger jede Menge wertvolle Dienste verrichten kann, bei denen der klassische Staubsauger an seine Grenzen stößt. Und da gute Waschsauger im Handel schon für unter 100 Euro im Handel zu haben sind, ist die Anschaffung bei häufigem Einsatz absolut lohnenswert.

Vor- und Nachteile eines Nasssaugers

  • gute Nasssauger sind mit Rollen ausgestattet um leicht transportiert zu werden
  • ideal zum Abpumpen großer Flüssigkeiten, z.B. wenn der Keller unter Wasser steht
  • auch geeignet zum Aufsaugen von Staub und Verschmutzungen
  • Nassauger müssen nach jeder Nutzung ordentlich gereinigt werden, um Schimmel zu vermeiden

Einfach und günstig im Shop bestellen

Wollen Sie künftig nicht mehr auf die praktische Allzweckwaffe im Haushalt verzichten, bietet Ihnen der Shop von staubsauger.net ein tolles Nasssauger  Sortiment von führenden Herstellern, die Sie einfach und praktisch online bestellen können. Günstige Preise sind Ihnen ebenfalls sicher, da wir u.a. mit dem bekannten Online-Kaufhaus Amazon kooperieren.