Leifheit 11950 Kehrbesen Test

Leifheit 11950

Leifheit 11950

Unsere Einschätzung 1)

Leifheit 11950 Test

<a href="http://www.staubsauger.net/leifheit/11950/"><img src="http://www.staubsauger.net/wp-content/uploads/awards/2576.png" alt="Leifheit 11950" /></a>

Einschätzung
Ausstattung
Handhabung
Verarbeitung
Preis-Leistung

Merkmale

  • Putzutensilien-Stil: ---
  • Putzutensilien-Typ: Bodenreiniger

Vorteile

  • Leicht
  • Großer Aktionsradius

Nachteile

  • Wenig Leistung

Technische Daten

MarkeLeifheit
Modell11950
Aktueller Preisca. 25 Euro
Farbegruen

Um ein klein wenig Staub oder die verschüttete Chips-Tüte wegzusaugen, ist es vielen Kundinnen und Kunden zu umständlich, den eigenen Staubsauger hervorzuholen. Muss man auch nicht, denn mittlerweile hat sich der Markt der Kehrbesen positiv entwickelt. Ein recht günstiges Modell ist der Leifheit 11950.

Leifheit 11950 bei Amazon

  • Leifheit 11950 jetzt bei Amazon.de bestellen
24,98 €

Ausstattung und Besonderheiten

Der Leifheit ist ein leichter und somit auch handlicher Akkubesen, der mit einer Speicherzelle ausgestattet ist und somit den kabellosen Betrieb ermöglicht. Ausgestattet mit so genannten Supra-Borsten soll er mit möglichst wenigen Zügen den Boden von Staub und Schmutz befreien. Den Angaben des Herstellers nach eignet sich dieses Modell für alle Arten von Unterböden, somit auch für Laminat und Teppich. Die Borsten sind unter Wasser abspülbar, zudem ermöglicht Leifheit eine einfache Entleerung durch den abnehmbaren Staubcontainer. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

Handhabung und Saugergebnis

Der Leifheit ist wie bereits erwähnt recht leicht, zudem weißt er ein Gelenk auf, um besser an schwer zugängliche Stellen zu kommen. Der Stiel des Kehrbesens ist 1,2 Meter lang, das ist ausreichend. Das eigentliche Kehrergebnis überraschte Käufern auf Amazon nicht, denn wir hatten aufgrund des Kaufpreises die Latte nicht allzu hoch gelegt – das war auch gut so. Kleinere Staubflusen, Steinchen und Krümel werden aufgenommen, gröberer Schmutz dagegen nicht, heißt es in den Kundenbewertungen bei Amazon. Auch bei Tierhaaren tue sich der Leifheit schwer. Die Reinigung an sich sei leicht, allerdings würden sich Haare um die Borsten wickeln, die von Hand und nicht durch fließendes Wasser entfernt werden müssten. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

Verarbeitung

An der Verarbeitung des Kehrbesens gibt es nichts zu bemängeln, merkliche Schwächen haben wir nicht herauslesen können. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man den 11950 für 25 Euro im Online-Shop von Amazon. Preislich konnte Käufern auf Amazon das Gerät überzeugen. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Fazit

Leifheits Akkubesen kommt mit Licht und Schatten daher, so entfernt er kleinen Schmutz bzw. kleinere Schmutzpartikel gründlich und für den Nutzer komfortabel, doch bei gröberen Schmutz stößt er schnell an seine Grenzen. Wir vergeben aufgrund von Kundenmeinungen und Produktbeschreibung insgesamt 3.5 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 50 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 2.3 Sterne vergeben.

3 Kommentare und Erfahrungen

  1. Tom am 22. März 2015

    Hallo, Staub läßt der Besen liegen, ist nur für groben Schmutz geeignet. Der rote Leifheit-Besen aus den 70 er Jahren ist um längen besser!

    Antworten
    • gissi am 26. April 2015

      leider muss ich schreiben das keiner von
      Leifheit Kehrbesen was wert ist , die welche ich kenne überlassen alle viel Dreck . Die Plastik Bürsten sind dafür nicht geeignet. Die Prüfer müssen denn Fehler eigentlich erkennen ? Oder Putzen sie nur saubere Fußböden . Gern können sie mir zu Hause zeigen was ich /wir falsch machen

      Antworten
      • Staubsauger.net am 27. April 2015

        Hallo,

        kleinere Staubflusen, Steinchen und Krümel werden aufgenommen, gröberer Schmutz dagegen nicht. Sollte dies bei Ihnen nicht der Fall sein, sollten Sie Ihr Gerät tauschen.

        Ihr Team von Staubsauger.net

        Antworten

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Leifheit 11950 gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?