Lohnt sich der Kauf eines Nass-Trockensaugers für einen typischen Familienhaushalt?

Nass-TrockensaugerViele Familien fragen sich. ob die die Anschaffung eines Nass-Trockensaugers für sie lohnt. Die Sauger scheinen auf den ersten Blick eher für Werkstätten geeignet zu sein. Schließlich gibt es im Haushalt selten feuchten Schmutz oder grobes Laub zu saugen. Aber so schnell sollten die Familien nicht von den praktischen Allessaugern abwenden, zumal einige Modelle durchaus einen herkömmlichen Staubsauger im Haushalt ersetzen können.

Vorteile von Nass-Trockensaugern

Lohnt sich der Kauf eines Nass-Trockensaugers für einen typischen Familienhaushalt?Die Geräte saugen, wie der Name sagt, nassen Schmutz und Flüssigkeiten auf. Welche Vorteile das Aufsaugen von Wasser hat, zeigt sich spätestens, wenn im Haushalt mal Flüssigkeiten verschüttet werden. Besonders bei Teppichen oder Polstermöbeln zeigt sich schnell die Überlegenheit der Sauger gegenüber herkömmlichen Methoden mit Schwamm und Putzlappen. Die Sauger entfernen das Wasser schneller und gründlicher. Es dringt aus diesem Grund wenige tief in das Material ein.

Andere Situationen in denen ein Nass-Trockensauger gute Dienste leistet kommen wenigen in den Sinn. Mit den Saugern lässt sich das Wasser aus der Spülmaschine saugen, wenn sie Mal nicht abpumpt und auch ein verstopftes Waschbecken trocken legen.

Tipp: Mit dem Saugrüssel auf den Abfluss halten, manchmal löst sich Schmutz auf diese Art Schmutz, der das Problem verursacht hat.

Die Möglichkeiten, welche sich die einen Nass-Trockensauger ergeben, sind vielfältig und wenig bekannt:

Einsatzort Hinweise
im Auto
  •  Saugen von feuchten Bezügen und Teppichen im Auto
im Haushalt
  • Überschüssiges Wasser aus Hydrokulturbehältern absaugen.
  • Reinigen von verstopften Abflüssen.
  • Leerpumpen von Haushaltgeräten, bei denen die eingebaute Pumpe eine Störung hat.
  • Aufsaugen von verschütteten Flüssigkeiten

Wieso sich die Anschaffung meistens lohnt

Einfach Nass-Trockensauger kosten deutlich unter 100 Euro. Schon der einmalige Einsatz kann spart oft ein Vielfaches der Anschaffungskosten. Besonders wenn größere Mengen Wasser austreten, lässt sich mit den Saugern ein teurer Folgeschaden verhindern. Wer das Wasser, das aus der Waschmaschine sprudelt vor dem teuren Teppich aufhalten kann, wird mit dem Sauger sehr glücklich sein.

Feuchter Schmutz, der mit Schuhen der Menschen oder den Pfoten der lieben Vierbeiner ins Haus gelangt, ist sehr hartnäckig. Er verteilt sich schnell im ganzen Haus und lässt sich mit einem normalen Sauger kaum beseitigen. Auch hier verhindert der Sauger Schlimmeres.

Tipp! Und wie sieht es mit der gründlichen Tiefenreinigung aus. Teppiche und Polster lassen sich recht gut von Hans Shampoonieren, aber sauber wird es erst, wenn er gelingt, Schaum und Schmutz gründlich zu beseitigen. Hier bewähren sich sogenannte Wasch-Sauger und auch spezielle Shampooniergeräte. Aber wenn nur gelegentlich ein Sessel oder die Autopolster zu reinigen sind, bedarf es nicht dieser Spezialmaschinen. Ein Einschäumen reicht ein Schwamm oder eine Bürste, zum Entfernen des feuchten Schmutzes der Nass-Trockensauger.

Übrigens manche der Geräte nutzen das Wasser als Filter. Nichts kann feinen Schmutz so gut binden wie Wasser. Nass-Trockensauger dieser Bauart sind eine Wohltat für jeden Allergiker, denn diese Sauger reinigen nicht nur den Boden und die Möbel, sondern auch die Luft.

Vor- und Nachteile eines Nass-Trockensaugers

  • können einen herkömmlichen Staubsauger ersetzen
  • können Flüssigkeiten problemlos aussaugen
  • ideal für Allergiker und Haushalten mit Kindern
  • benötigt meistens etwas mehr Platz

Wer einen hat, möchte ihn nicht missen

So sehr sich viele Menschen gegen die Anschaffung eines Nass-Trockensaugers sträuben, so schnell ändert sich die Einstellung dazu, wenn Gerät mal im Haus ist. Meist zeigt sich nach kurzer Zeit, wie nützlich die Sauger sind. Es ist halt wesentlich einfacher Verschüttetes aufzusaugen, als es mit einem Lappen auszunehmen.

Neuen Kommentar verfassen