Was ist beim Kauf eines gebrauchten Staubsaugers zu beachten?

Electrolux StaubsaugerWenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich einen neuen Staubsauger zulegen zu wollen, aber dabei nicht unbedingt ein neues Gerät zu kaufen, dann ist ein Gebrauchtsauger gut geeignet. Um keinen Fehlkauf zu tätigen, sollten Sie jedoch auf ein paar Dinge achten, die wir Ihnen im nachfolgenden Ratgeber genauer vorstellen möchten.

Ist es das gewünschte Modell?

Was ist beim Kauf eines gebrauchten Staubsaugers zu beachten?Wenn Sie bereits ganz genaue Vorstellungen davon haben, was Ihr neuer Staubsauger alles auf Lager haben sollte, dann ist es der einfachste Weg, wenn Sie sich ein passendes Modell raussuchen. So können Sie gezielt nach einem gebrauchten Modell dieser Art Ausschau halten und gehen sicher, dass Sie die Funktionen erhalten, die Sie sich vorstellen.

Passt der Preis?

Wenn es Ihnen dagegen weniger darauf ankommt, dass der Staubsauger bestimmte Funktionen besitzt oder eine bestimmte Leistung erreicht, dann könnte der Preis das Haupt-Kriterium für einen Kauf sein. Ist der Staubsauger sehr billig, dann kann das verschiedene Gründe haben.

  • Entweder handelt es sich um ein veraltetes Modell,
  • ein schlechtes Modell oder
  • um einen gebrauchten Staubsauger, der nicht mehr so funktionstüchtig ist, wie er sollte.

Je nach Situation könnten diese Sauger dennoch für Sie passend sein:

Problem Lösung
Staubsauger-Modell ist veraltet Wenn es sich um einen sehr guten Staubsauger handelt, der einfach nur „veraltet“ ist, dann kann es sein, dass das Gerät dennoch eine sehr gute Qualität und Leistung aufweist. Viele Hersteller bringen zahlreiche neue Modelle auf den Markt, sodass alte Modell schnell veralten, auch wenn sie noch einiges auf dem Kasten haben.
Staubsauger-Modell ist schlecht Wenn der Staubsauger dagegen im Test schlecht abschneidet, dann sollten Sie unter die Lupe nehmen, warum das Urteil schlecht ausfiel. Ist die Saugleistung nicht in Ordnung? Dann raten wir Ihnen lieber zu einem anderen Modell. Passt vielleicht nur die Leistung nicht? Dann schauen Sie, ob diese niedrige Leistung für Ihre Zwecke eventuell ausreichend ist – dann steht einem Kauf nichts im Weg.
Staubsauger ist nicht mehr voll funktionstüchtig Wenn ein Staubsauger nicht mehr zu 100 % funktioniert, dann sollten Sie auch in diesem Fall ganz genau hinterfragen, was mit dem Gerät nicht stimmt. Ist es die Technik des Staubsaugers? Dann lassen Sie lieber die Finger von einem Gebrauchtkauf. Wenn nur eine Düse kaputt ist und es dieses Zubehör nachzukaufen gibt, dann kann es preiswerter sein, das gebrauchte Gerät zu kaufen und sich die Düse einzeln zuzulegen. Die Situation entscheidet.

Je nachdem, aus welchem bestimmten Grund ein Staubsauger preiswerter angeboten wird, sollte abgewägt werden, ob man hierbei einen Kompromiss eingehen kann.

Es gibt aber auch Situationen, in denen wir Ihnen davon abraten würden, einen gebrauchten Staubsauger zu erwerben:

  • dem Staubsauger fehlen Funktionen, die Sie sich wünschen würden
  • der Staubsauger hat nicht die Leistung, die Sie für Ihre Böden brauchen
  • das Gerät ist zu sperrig für Ihre Wohnung
  • es gibt Probleme mit dem Saugrohr, Motor oder Behälter
  • es gibt nicht ausreichend oder gar kein Zubehör für den Staubsauger zum Nachkaufen
  • die Filter und/oder Staubsaugerbeutel sind übermäßig teuer

In diesen Fällen wäre es nicht ratsam, dieses gebrauchte Modell zu erwerben, da Sie entweder kaputte Teile nicht ersetzen können, bestimmte Funktionen fehlen werden oder weil Sie unter Umständen damit leben müssen, dass aufgrund von undichten Behältern (als Beispiel) mehr Staub entweicht und keine besonders saubere Luft ausgeblasen wird.

Das sind Beispiele, die aufzeigen sollen, dass es immer darauf ankommt, welche Situation beim Gebrauchtkauf vorliegt.

Vor- und Nachteile eines gebrauchten Staubsaugers

  • günstiger als ein neues Modell
  • von vielen Verkäufern erhalten Sie ein umfangreiches Zubehör
  • verbrauchen oft mehr Strom als neue Staubsauger

Der Bestfall – ein altes Modell

Im allerbesten Fall kaufen Sie sich einen Gebrauchtsauger, der einfach nur ein wenig veraltet ist und daher günstiger angeboten wird. Hier lassen sich einige Schnäppchen mit Geräten machen, die sonst noch in einem Top-Zustand sind.

Doch auch hier gilt wieder: Greifen Sie nicht zum erstbesten Angebot, sondern vergleichen Sie erst mal die Preise. Schauen Sie, wie teuer das Original-Gerät ist und verlassen Sie sich nicht auf den Wert, der möglicherweise vom Verkäufer angegeben wird. Zumal sich der Neukaufpreis von damals durchaus von dem unterscheiden kann, was das Gerät heute in Neu beim Händler kostet.

Tipp! Schauen Sie außerdem auf den Differenzbetrag zum nächstbesten Modell. Wenn ein älteres Staubsauger-Modell beispielsweise 50 Euro kostet, in neuwertig dagegen 100 Euro, dann kann ein ein Gebrauchtkauf durchaus sinnvoll sein.

Wenn das gebrauchte Modell allerdings 90 Euro kostet, das neue Modell 100 Euro und der Nachfolger „nur“ 130 Euro, dann wäre es unklug, aufgrund der 40 Euro Differenz auf ein älteres und gebrauchtes Modell zu setzen, statt einen neuen und besseren Staubsauger zu kaufen.

Neuen Kommentar verfassen