Kärcher WD 3300 Staubsauger Test 2016

Kärcher WD 3300

Kärcher WD 3300

Wertung & Auszeichnung 1)

Kärcher WD 3300 Test

<a href="http://www.staubsauger.net/kaercher/wd-3300/"><img src="http://www.staubsauger.net/wp-content/uploads/awards/716.png" alt="Kärcher WD 3300" /></a>

Gesamturteil
Ausstattung
Handhabung
Verarbeitung
Preis-Leistung

Merkmale

  • Blasfunktion
  • Clips-Bodendüse mit Gummieinsatz und Borststreifeneinsatz
  • Edelstahlbehälter
  • Ergonomischer Tragegriff
  • Großer Kabelhaken

Vorteile

  • Günstig
  • Leicht zu reinigen

Nachteile

  • Laut
  • Kleiner Aktionsradius
  • Stromverbrauch

Technische Daten

MarkeKärcher
ModellWD 3300
Aktueller Preisca. 90 Euro
Höhe /
Breite /
Tiefe
52,5 x 38,8 x 34,0 cm
Leistung1400 Watt
Behältervolumen17 Liter
Farbegelb

Beim Kärcher WD 3300 handelt es sich um einen Nass-/Trockensauger, der sich vor allem für private Zwecke eignet. Er saugt nicht nur Späne aller Art und Staub weg, sondern auch Flüssigkeiten wie Wasser. Im Lieferumfang findet man auch eine spezielle Filterpatrone, die ein Nass- und Trockensaugen ohne Filterwechsel ermöglicht. Außerdem ist ein Aschefilter zur Reinigung von Holzöfen und Kaminen enthalten. Mittels der verbauten Blasfunktion kann man auch Laub entfernen. Im Gegensatz zum WD 3200 verfügt diese Variante über einen Behälter aus Edelstahl – und nicht aus Plastik. Dieses Modell ist in der Farbe Gelb erhältlich.

Kärcher WD 3300 bei Amazon

  • Kärcher WD 3300 jetzt bei Amazon.de bestellen
89,99 €

Ausstattung und Besonderheiten

Im Inneren des Kärchers arbeitet ein Motor mit einer max. Leistung von 1400 Watt. Zudem verfügt dieses Modell über ausreichend Power, um eine Luftmenge von 68 l/s weg zu saugen und um ein Vakuum von 210 kPa zu erzeugen. Wenn man den Karton des WD 3300 öffnet, findet man neben dem eigentlichen Gerät an sich auch einen 2 Meter langen Saugschlauch, zwei Saugrohre, eine Fugendüse, die Nass-/Trockenbodendüse, den bereits erwähnten Patronenfilter und einen Papierfilterbeutel. Wer möchte, kann das ganze Zubehör am Gerät selbst aufbewahren. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Handhabung und Saugergebnis

Der Nass-/Trockensauger hat ein Gewicht von 5,8 kg und ist somit knapp 400 Gramm schwerer als die WD 3200 Variante. Das liegt am Edelstahl. Ansonsten lässt er sich genau so gut manövrieren. Was stört ist das kurze Kabel, denn es ist gerade einmal 4 Meter lang. Das ist einer der Gründe, warum man den Sauger nur zu Hause einsetzen sollte. Das Saugergebnis geht für private Zwecke durchaus in Ordnung, allerdings ist das Betriebsgeräusch schon recht hoch, gleiches trifft im Übrigen auf den Stromverbrauch zu. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

Verarbeitung

Der WD 3300 ist ein gut verarbeitetes Gerät, unser Testobjekt offerierte keine Schwächen. Wir waren mit dem Gezeigten durchaus zufrieden. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man den Kärcher für 90 Euro im Online-Shop von Amazon. Ein guter Preis, wenn man von der hohen Lautstärke und den Folgekosten (Stromverbrauch) mal absieht. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

Fazit

Der Nass-/Trockensauger WD 3300 aus dem Hause Kärcher ist ein Einstiegsmodell für den privaten Gebrauch. Die Saugleistung und die Verarbeitung können sich sehen lassen, zudem gibt es viel Ausstattung. Nicht ganz so gut gefallen haben uns das kurze Kabel und das hohe Betriebsgeräusch, auch der zu hohe Stromverbrauch bietet Spielraum für Kritik. Wir vergeben insgesamt 4 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 116 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 4.3 Sterne vergeben.

2 Kommentare und Erfahrungen

  1. Mike am 21. Juli 2015

    Meiner Erfahrung entsprechend taugt der Sauger nicht einmal für 20 € etwas.
    Ich habe diesen käuflich erworben mit dem Hintergedanken eventuell meine Garage und meine Traktoren damit zu saugen. Grundsätzlich funktioniert es ja, aber wenn 3 – 4 Blätter Laub dabei sind, kann man direkt das Rohr auf die Blasfunktion umstecken, damit man wieder die Verstopfung löst. So gesehen verbringt man beinahe 2/3 der Zeit in der man saugt damit das blöde Ding wieder zu entstopfen.
    Das gleiche Jammerspiel zeichnet sich bei Kleinschutt ab. Denn großen bei der Badrenovierung entfernt man sowieso anders (Besen und Schaufel) aber auch die kleinen Kügelchen welche noch im Schuhprofil stecken bleiben führen auch zu einem verstopften Ansaugrohr.
    Meine Empfehlung ist somit Finger weg, auch bei dem Preis, ihr werdet euch nur ärgern und der 2. Platz ist wohl ein Witz, oder taugt der Rest noch weniger? Mein normaler Philipps Performer FC 9175 hat gefressen was die gelbe Gefahr nicht wollte und der ist sogar noch leiser als der WD.

    Antworten
    • Staubsauger.net am 22. Juli 2015

      Hallo,

      schade, dass Sie solche Erfahrungen mit dem Gerät machen mussten, die wir so nicht bestätigen können. Zudem landet das Gerät bei uns nicht auf Platz 2, sondern bei der Bewertung auf Platz 13. Sie müssten für eine Sortierung nach Wertung und nicht nach Beliebtheit den entsprechenden Reiter nutzen.

      Ihr Team von Staubsauger.net

      Antworten

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Kärcher WD 3300 gemacht, haben eine Frage zu diesem Produkt oder möchten uns in Bezug auf unseren Testbericht etwas mitteilen?