Einscheibenmaschinen – perfekte Bodenreinigung mit nur einer Scheibe

EinscheibenmaschinenSie suchen nach einem Gerät, mit dem Sie Hartböden, Parkett, Kunststoffböden, Treppen, Fliesen oder sogar textile Bodenbeläge effizient reinigen können? Dann ist eine Einscheibenmaschine genau das richtige. Vor allem für überschaubare Flächen sind diese Geräte, die auch als Poliermaschine, Einscheibenreiniger oder Einscheibenpolierer bezeichnet werden, ideal. Dank der oszillierenden Bewegung der Teller, können Sie viele Böden im Innenbereich reinigen und polieren. Aber auch zum Schleifen, Ölen und Wachsen sind Einscheibenmaschinen bestens geeignet, wobei ein hohes Maß an Sicherheit bei der Handhabung sowie ein ermüdungsfreies Arbeiten gewährleistet wird. In unserem Einscheibenmaschine Test stellen wir Ihnen diese Poliermaschine genauer vor.

Einscheibenmaschinen Test 2016

Ergebnisse 1 - 8 von 8

sortieren nach:

Raster Liste

Wie funktioniert die Einscheibenmaschine?

Einscheibenmaschinen Für die Grundreinigung von diversen Fußböden sind Einscheibenmaschinen sehr praktische und wichtige Hilfsmittel.

Vor allem im gewerblichen und industriellen Gebrauch kommt der Einscheibenpolierer häufig zum Einsatz, aber auch für den Privathaushalt sind diese Putzteufel durchaus sinnvoll. Doch wie funktioniert eine Einscheibenmaschine?

Bei diesen Reinigungsgeräten kommt ein relativ einfaches Prinzip zum Tragen: Ein am unteren Ende der Einscheibenmaschine befindlicher Teller / Scheibe wird durch einen Motor in rotierende Bewegungen versetzt, wobei der Nutzer die Maschine mittels einer Deichsel (Führungsstange) führt und bedient.

Auf der rotierenden Scheiben werden je nach Art des Fußbodens bestimmte Bürsten, Bodenreinigungsscheiben oder Schleifpads angebracht, so dass Sie für jede Bodenbeschaffenheit das richtige Pad nutzen können. Optional lässt sich an der Einscheiben-Poliermaschine auch noch ein Flüssigkeitstank montieren.

Einscheibenreiniger sind vielseitig einsetzbar

Im Test überzeugt eine Einscheibenmaschine durch ihr enorm vielfältiges Einsatzgebiet. Folgende Auflistung verdeutlicht, welche Aufgaben eine Einscheibenreiniger – je nach Modell – u.a. alles erfüllt.:

  • Unterbodenarbeiten
  • zum Feinschliff
  • zur Pflege und Reinigung von Dielen und Parkett
  • zum Aufpolieren von Öl
  • klassische Reinigung von Hartbodenflächen
  • einfaches Polieren von glänzenden Oberflächen
  • shampoonieren von textilen Oberflächen

Wie bereits erwähnt, gibt es für die unterschiedlichen Einsatzgebiete eine große Auswahl an Schleifmitteln.

Tipp! So eignen sich sich beispielsweise Schleifpads für die Reinigung von Holzböden, für die Vor- und Endpolitur, für das Einmassieren von Öl oder zum Zwischen- und Feinschliff. Für den Fein-, Mittel- und Grobschliff von Holzböden eignen sich dagegen Doppelschleifscheiben.

So ein Einscheibenreiniger erweist sich als wahrer Allrounder und überzeugt im Test durch seine leichte Führung und Bedienung. Doch für das Schleifen größerer Flächen sind die Einscheibenpolierer dagegen weniger zu empfehlen.

Worauf ist beim Polieren mit der Einscheibenmaschine zu achten?

  • Bevor Sie Fußböden mit einer Einscheibenmaschine bearbeiten, müssen Sie die Deichsel auf Ihre Körpergröße einstellen. Als Faustregel gilt, dass die Deichsel in etwa auf Höhe des Beckens eingerastet wird.
  • Testberichte bestätigen, dass Sie so beim Reinigen mit einem Einscheibenpolierer die beste Balance haben.
  • Was die Verwendung der Reinigungsmittel bzw. -lösung angeht, sollten Sie einen neutralen und schaumarmen Reiniger verwenden und keine brennbaren Reinigungsflüssigkeiten einsetzen. Hierfür bitte unbedingt die Einscheibenreiniger Betriebsanleitung Ihres Herstellers beachten.
  • Zudem sollten Sie die Reiniger auch immer sparsam einsetzen, da zu große Mengen durchaus zu irreparablen Schäden am Boden führen können. Daher lautet das Motto: Weniger ist mehr!

Das verwendete Pad wird nach dem Fußbodenbelag (PVC, Parkett, Fliesen etc.) und gewünschten Reinigungsverfahren (polieren, reinigen, schleifen etc.) ausgewählt (siehe unten). Um die Einscheibenmaschine zu starten, müssen in der Regel der auf beiden Seite der Maschine angebrachte Starthebel gedrückt werden. Der im Maschinengehäuse befindliche Motor versetzt den Aufsatz in Rotation.

Informationen zur Leistungsaufnahme und Steuerung

Wie groß die Umdrehungsgeschwindigkeit des Pads bzw. Tellers ist, hängt nicht zuletzt vom gewählten Modell ab. Doch achten Sie darauf, dass Sie die Umdrehungen verstellen können. Wie der Vergleich zeigt, kommt es bei Normalläufern zu unter 300 Umdrehungen pro Minute. Leistungsstärkere High-Speed Einscheiben-Poliermaschinen kommen dagegen schon auf 300 mit 750 bis 2.500 Umdrehungen pro Minuten arbeiten.

Tipp! Um die Einscheibenmaschine wie gewünscht über den Boden zu lenken und zu steuern, wird die Deichsel gehoben und gesenkt. Durch ein leichtes Drücken nach unten wird der Einscheibenpolierer nach links bewegt, während ein leichtes Anheben nach rechts führt.

Einscheibenmaschine kaufen: Worauf ist zu achten?

Es gibt einige Kriterien, die Sie beim Kauf einer Einscheibenmaschine beachten sollten – zumal diese Geräte nicht gerade günstig sind. Wichtig neben der Leistungsstärke (Umdrehungen der Scheiben pro Minute) sind vor allem auch die Lautstärke. Alles was unter 60 Dezibel liegt, darf als herausragend bezeichnet werden und macht das Arbeiten mit dem Einscheibenpolierer deutlich angenehmer. Auch dürfen große, stabile Transporträder nicht fehlen.

Zudem sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Fähigkeit gegeben ist, absolut randnah mit den Bürsten zu arbeiten. Es lohnt sich beim Einscheibenmaschine Vergleich einen Blick ins Detail zu werfen, egal ob es sich um ein Modell von Kärcher (Kärcher Staubsauger), Numatic (Numatic Staubsauger), Cleanfix, Menzer, Overmat, Taski, Sprintus usw. handelt. Denn gerade das Besondere macht die eine Einscheibenmaschine einen Tick besser als die andere.

Wie üblich können wir Ihnen nur ans Herz legen, die Einscheiben-Poliermaschine mittels Testberichte gegeneinander zu vergleichen. Nutzen Sie hierfür gerne auch unseren kostenlosen Einscheibenmaschine Test, indem die besten Geräte auf dem Prüfstand waren.

Overmat Menzer Cleanfix
Gründungsjahr  1984 2010  1976
Besonderheiten
  • Einscheibenmaschinen sind speziell für den Heimbedarf ausgelegt
  • Pads sind nur in einer speziellen Übergröße erhältlich und dadurch nicht überall nachkaufbar
  • einige Geräte können zu Schleifmaschine umgebaut werden
  • Menzer liefert umfangreiches Zubehör zu Einscheibenmaschinen
  • sehr günstige Modelle im Sortiment
  • das Gewicht der Geräte ist oft sehr hoch und daher nicht unbedingt zum Transport geeignet

Einscheibenpolierer: Wichtige Informationen zu den Pads

Aufgrund der Bedeutung der Bodenreinigungsscheiben der Einscheiben-Reinigungsmaschine, werden wir Ihnen noch ein paar wichtige Zusatzinformationen liefern. Die Pads bestehen aus einer Mischung aus Nylon- und Polyesterfasern, in die zum Teil auch Schleifpartikel eingearbeitet sind. Angesichts der verschiedenen möglichen Reinigungsarbeiten unterscheiden sich die Scheiben in Härte, Dicke und Größe der Schleifpartikel und somit dem Abrieb.

Tipp! Damit die Verbraucher leichter erkennen können, welches Pad für welchen Verwendungszweck geeignet ist, sind diese in unterschiedlichen Farben gehalten.

Die Farbe der Pads ist nicht genormt, so dass es von Hersteller zu Hersteller Unterschiede gibt, wie folgendes Beispiel verdeutlicht:

  • Rote Pads für die Trockenreinigung
  • Blaue Pads für das Reinigen
  • Weiße Pads für das Polieren
  • Beige Pads für das Trockenpolieren
  • Grüne Pads zum Reinigen und für die Unterhaltsreinigung
  • Schwarze Pads für stark verschmutzte Böden
  • Braune Pads für extra harte und stark verschmutzte Böden

Darüber hinaus gibt es für Einscheibenmaschinen noch Pads für die Reinigung von Teppichen mit einer geringen Florhöhe, zum Feinschleifen und Bürstenaufsätze.

Haben Sie den Boden fertig gereinigt, poliert, geölt oder geschliffen, dann müssen die Polier- oder Reinigungspads in der Regel entfernt und durch neue ersetzt werden. Von einem mehrmaligen Gebrauch ist abzuraten, da sonst die Gefahr besteht, dass die Pads zusammengedrückt werden, was zur Folge hätte, das ein gleichmäßiges und ruhiges Arbeiten mit dem Einscheibenreiniger nicht mehr möglich wäre.

Tipp! Es gibt aber durchaus auch Scheiben, die Sie nach der Benutzung unter fließendem warmen Wasser abwaschen können. Textile Pads können sogar in der Waschmaschine gewaschen werden. Bitte achten Sie aber unbedingt auf die spezifischen Herstellerangaben.

Vor- und Nachteile eines Staubsauger für Allergiker

  • ideal für große Flächen
  • verschiedene Bürsten, Bodenreinigungsscheiben und Schleifpads als Zubehör erhältlich
  • leicht zu bedienen und führen
  • einige Scheiben und Pads können ausgewaschen werden
  • die Lautstärke sollte beim Kauf beachtet werden

Jetzt Einscheibenmaschine zum günstigen Preis bestellen

Ob Sie nun eine Einscheibenmaschine für den gewerblichen oder privaten Gebrauch kaufen wollen: Bei uns sind Sie an der richtigen Adresse. In unserem Shop bieten wir Ihnen eine große Auswahl von einfacheren Standard- bis hin zu Vielzweckmaschinen, mit denen Sie nahezu alle Reinigungsprobleme von Hartflächen oder textilen Bodenbelägen lösen werden.

Dank unserer professionellen Kooperation mit führenden Online-Händlern können wir Ihnen die Einscheibenpolierer zu einem deutlich günstigeren Preis anbieten, bei dem der Einzel- oder Fachhandel nicht mithalten kann.