Dyson DC45 Staubsauger Test 2016

Dyson DC45

Dyson DC45

Wertung & Auszeichnung 1)

Dyson DC45 Test

<a href="http://www.staubsauger.net/dyson/dc45/"><img src="http://www.staubsauger.net/wp-content/uploads/awards/309.png" alt="Dyson DC45" /></a>

Gesamturteil
Ausstattung
Handhabung
Verarbeitung
Preis-Leistung

Merkmale

  • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten
  • Elektrobürste mit Carbon Fibre Technologie
  • Patentierte Technologie - Kein Saugkraftverlust
  • Dyson Digitaler Motor und verbesserte Laufzeit
  • Hochwertiger Nickel-Mangan-Cobalt-Akku

Vorteile

  • Klein
  • Leicht
  • Leise
  • Leicht zu reinigen
  • Großer Aktionsradius

Technische Daten

MarkeDyson
ModellDC45
Aktueller Preisca. 326 Euro
Höhe /
Breite /
Tiefe
112,0 x 23,0 x 30,0 cm
Leistung200 Watt
Behältervolumen0,35 Liter
Farbesilber

Der Dyson DC45 ist ein Akku-Sauger, der dank Root Cyclone Technologie ohne Filter und Beutel auskommt. Dieses Modell eignet sich nicht nur für die Reinigung des Bodens, sondern auch an der Decke können Staubwolken entfernt werden. Die Handhabung des mit Akku betriebenen Geräts geht kinderleicht von der Hand, was nicht nur am geringen Gewicht, sondern auch an der ergonomischen Konstruktion liegt. Die Garantie beträgt bei diesem Modell 2 Jahre. Erhältlich ist der Staubsauger in der Farbe Silber.  

Dyson DC45 bei Amazon

  • Dyson DC45 jetzt bei Amazon.de bestellen
325,89 €

Ausstattung und Besonderheiten

Der Motor des Saugers nennt 200 Watt sein eigen. Für die nötige Stromversorgung des Antriebgeräts ist der hochwertiger Nickel-Mangan-Cobalt-Akku (22,2 V) verantwortlich, der bis zu 20 Minuten mit konstant hoher Saugkraft arbeitet. Insgesamt stehen zwei Modi zur Verfügung, ein Mal 28 Watt, per Knopfdruck kann die MAX Stufe eingestellt werden, die 65 Watt aufweist. Eine LED Akku-Anzeige zeigt dem Nutzer an, wenn eine Restzeit zum Saugen von 1 Minute übrig bleibt. Bei unserem Test dauerte eine Komplettladung des Akkus etwas mehr als 5 ½ Stunden. Im Karton des Dyson liegt neben dem DC45 die Bedienungsanleitung, eine Kurzanleitung, die Garantie-Information, die Elektrobürste mit Carbonfasern, der Akku samt Ladegerät, die Fugendüse sowie die Kombi-Zubehördüse (Schmutz- und Bürstendüse) und die Wandhalterung. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Handhabung und Saugergebnis

Der Akku-Sauger ist klein und handlich, mit einem Gewicht von nur 2,22 kg kann er zudem lange genutzt werden, ohne dass er zu schwer wird. Die Reinigung des Saugers ist wirklich kinderleicht und sauber, denn per Knopfdruck kann der Auffangbehälter geöffnet werden und der Schmutz wird entleert. Zum Saugen stehen zwei Stufen zur Verfügung, bei 28 Watt saugt das Gerät 20 Minuten. Wenn man die Max-Taste drückt, stehen 65 Watt Saugleistung zur Verfügung, dann ist der Akku nach 8 Minuten leer. Die Reinigungsleistung ist gut, bei kleiner Stufe können Hartböden einwandfrei gereinigt werden. Aufgrund der lange Stange können zudem die Ecken an der Decke abgesaugt werden. Bei voller Stufe können auch mal ein Teppich oder Polstermöbel abgesaugt werden, selbst wenn diese mit Tierhaaren oder ähnlich schwer zu enterndem Schmutz verunreinigt sind. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Verarbeitung

Die robuste Konstruktion sieht man dem Dyson sofort an, die Materialien aus ABS und Polykarbonat wirken trotzdem nicht klobig. Insgesamt ist der DC45 ein sehr hochwertiges Gerät. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man den Akku-Sauger für 326 Euro im Online-Shop von Amazon. Das ist natürlich schon eine Hausnummer. Allerdings erleichtert einem die gelungene Kombination aus Bodenstaubsauger und Handgerät die Arbeit im Haushalt ungemein. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Fazit

Der DC45 von Dyson ist ein mehr als nur gelungener Akku-Sauger, der sowohl für den Boden, als auch für Polstermöbel oder das Auto genutzt werden kann. Die Reinigungsleistung ist für ein Handgerät top, zudem geht das Reinigen des Geräts selbst spielend von der Hand. Wir vergeben insgesamt 4.5 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 27 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 4.3 Sterne vergeben.

8 Kommentare und Erfahrungen

  1. fjoerk am 17. Oktober 2016

    …ich nehme einmal an, dass in der Beschreibung der Modelleignung in der zweiten Zeile ein „nur“ vergessen wurde und es natürlich so ist, dass der Staubsauger auch für die Reinigung des Bodens geeignet ist. Wie es jetzt da steht, wäre das schon als geschäftsschäfdigend für Dyson zu bezeichnen. Denn ab da könnte jemand, der an einem auch Böden reinigenden Gerät ineressiert ist, aufhören zu lesen und sich dem nächsten Gerät im Test zuwenden.

    Antworten
    • Staubsauger.net am 24. Oktober 2016

      Hallo,

      danke für den Hinweis, wir haben den Text geändert.

      Ihr Team von Staubsauger.net

      Antworten
  2. Ina am 19. November 2016

    Hi,
    Ich habe bisher einen Akkusauger von Samsung und wohne jetzt in einer kleinen Wohnung mit Laminat. Mein jetztiger sauger schießt den Dreck eher durch die Wohnung, als ihn aufzusaugen.
    Da ich 2 Katzen habe kommen wir zum Problem: Langes, weiches Fell und feines Kratzenstreu.(von Lidl)
    Schafft er es diese auch aufzusaugen? Bleiben die Haare überall stecken, oder saugt er sie bis in den Behälter?
    Verknoten sie sonst die Bürste?
    Danke
    Und liebe Grüße

    Antworten
    • Staubsauger.net am 20. November 2016

      Hallo,

      ja das schafft er, zudem sammelt er natürlich den Schmutz in seinem Behälter.

      Ihr Team von Staubsauger.net

      Antworten
  3. Christina am 24. November 2016

    In unserem 250m² großen Haus mit insgesamt 3 Stockwerken, in welchem 4 Langhaarkatzen hausen, ist der „große Bruder“ von Dyson mit Kabelanschluss unerlässlich und erweist uns auch schon seit 5 Jahren sehr guten Dienst.

    Bei 4 Katzenkisterln mit teils kleinerem Holzstreu und teil Pellettstreu ist ein ständiges An- und Umstecken sowie über 2 Stiegen schleppen sehr mühselig – daher die Überlegung der Anschaffung eines Akkusaugers für zwischendurch.

    Nun die Frage, ob er denn auch die ca. 2 cm langen und doch etwas schwereren Pelletts ohne Problem aufnehmen kann? (Das hier dann entsprechend öfter zwischengeleert werden muss, ist mir natürlich bewusst)

    Liebe Grüße

    Christina

    Antworten
    • Staubsauger.net am 29. November 2016

      Hallo,

      das haben wir nicht explizit getestet, das müsste der Dyson aber schaffen. Welche Durchmesser haben denn die nassen? Pelletts?

      Ihr Team von Staubsauger.net

      Antworten
  4. Parniparnsen am 28. November 2016

    Schafft es das Gerät auch größere und schwere Sachen wie z.B. Nüsse, Schrauben, Kieselsteine und noch etwas größere Steinchen einzusaugen?

    Antworten
    • Staubsauger.net am 29. November 2016

      Hallo,

      das kommt auf die Nüsse, Steine und Schrauben an. Der Dyson hat aber schon Kraft.

      Ihr Team von Staubsauger.net

      Antworten

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Dyson DC45 gemacht, haben eine Frage zu diesem Produkt oder möchten uns in Bezug auf unseren Testbericht etwas mitteilen?